Måneskin sind jetzt offiziell „Supermodel“

Pünktlich zum ESC veröffentlicht die italienische Band eine neue Single namens „Supermodel“ und eine Leiche in einem Pool gibt es auch noch.

Nach „MAMMAMIA“ und „I Wanna Be Your Slave“ releasen Måneskin mit „Supermodel“ ihre dritte englischsprachige Single in Folge. Und wie es der Zufall so will feiert die Band mit dem Release knapp vor der diesjährigen Edition des ESCs auch ein wenig den eigenen Erfolg. Denn vor knapp einem Jahr sind die Italiener mit „Zitti E Buoni“ für ihr Land beim Eurovision Songcontest 2021 angetreten und haben den Sieg mit nach Hause geholt.

Seitdem ist viel passiert. Es gab unberechtigte Koks-Vorwürfe, man ist vom Status nationaler Bekanntheit in die absolute oberste Schublade der musikalischen Prominenz gerutscht und gefühlt liebt einen ganz Hollywood. Da macht es aufgrund der Vermarktbarkeit natürlich Sinn, dass man sich auch textlich einem größeren Publikum öffnet. Seit dem Gewinn und dem davor erschienen Album „Teatro d’ira – Vol I.“ suchen Måneskin nach der perfekten Formel um alte Fans, wie auch die vielen neuen Fans zu erreichen. Ein Mittel scheint hier der Switch in die englische Sprache zu sein.

Mehr als ein Musikwettbewerb – Eine Liebeserklärung an den Eurovision Songcontest

Zwar hat die Band schon seit Beginn immer wieder Songs in Englisch performt, so überrascht es doch, dass „Supermodel“ nun schon die dritte englische Auskopplung am Stück ist.

Der Song ist deutlich poppiger, mit weniger rauen Tönen, wie Fans es beispielsweise noch von „Zitti E Buoni“ kannten. Produziert wurde der Track von dem Erfolgsproduzenten Max Martin. Dieser arbeitet sonst mit Musiker:innen wie The Weeknd, Taylor Swift oder Ariana Grande zusammen. Außerdem hatte auch SLY (Dua Lipa, Liam Payne) bei dem Track seine Finger mit im Spiel. „Supermodel“ ist ab sofort auf allen gängigen Plattformen verfügbar.

„Supermodel“ von Måneskin  gibt es hier:

Abonniere unseren monatlichen Newsletter

Die neueste Musik, exklusiver Content und spannende Gewinnspiele direkt in dein Mail-Postfach.