Leoniden versprühen mit ihrem neuen Song „L.O.V.E.“

Leoniden aus Kiel sind zurück und bringen mit ihrem neuen Gute-Laune-Hit „L.O.V.E.“ pure Liebe mit.

Die fünfköpfige Band Leoniden hat lange nichts von sich hören lassen. Viel zu beschäftigt waren die Kieler, um mit ihrem Bulli durch ganz Deutschland zu touren. Dass da keine Zeit zum Schreiben neuer Songs bleibt, überrascht nicht. Gefühlt keinen Tag haben sie ausgelassen, um irgendwo ein Konzert oder auf einem Festival zu spielen. Umso mehr können sich jetzt die Fans mit der neuen Single „L.O.V.E.“ auf ein neues Lebenszeichen von Jakob Amr, Felix Eicke, Lennart Eicke, Djamin Izadi und JP Neumann freuen.

„I can not speak when you’re around“

„L.O.V.E.“ ist ein tanzbarer Indie-Hit, der Euphorie von Kopf bis Fuß durch den Körper strömt. Das Musikvideo können die Zuschauer hin und wieder durch eine Linse betrachten. Gedreht haben die Kieler in einer weißen Kulisse. Dort geben sie gewohnt alles an ihren Instrumenten während die Band-Crew Herzen malt, die auch in Animationen zu sehen sind. Crew love is true love!

Der Sound wird zu Beginn noch mit ruhigerem Gesang begleitet, in dem rockigeren Refrain kann dann so richtig durch die Bude gehüpft werden, wenn Sänger Jakob singt: „I wish you’d know I L. to the O. to the V. the E. to the Y. to the O. to the U. but I can not speak when you’re around.“ Spätestens hier schüttet der poppige Gute-Laune-Song den ersten Dopaminschub aus, der niemanden ruhig sitzen lässt.

L.O.V.E. ist ein unverkennbarer Leoniden-Song

Jakobs Stimmlagen reichen wie gewohnt auch in „L.O.V.E.“ von Hoch bis Tief. Begleitet werden sie neben Gitarre, Bass und Synthesizern von Trompeten, Streichern und den für die Band typischen Chorgesängen. Insgesamt ist L.O.V.E. mit seiner besonderen unverwechselbaren Leoniden-Note ein typischer Song für die Band, der sich perfekt neben den anderen Tracks dazugesellt.

Zuletzt reihten sich Bandmitglieder Djamin und Jakob musikalisch neben Drangsal, Mia Morgan, Cashmiri und vielen weiteren Künstlern in den 8-minütigen Song Sanifair Millionär von Blond ein. Ihr letztes Album Again kam 2018 unter ihrem eigenen Label Two Peace Signs heraus mit Single-Auskopplungen wie River oder Alone – eine Ode an das Alleinsein. Ihr gleichnamiges Debütalbum „Leoniden“ veröffentlichten sie erst ein Jahr zuvor und legen seit dem eine Steilkurve nach oben hin.

Die Band ist vor allem für ihre Liveshows bekannt. Neben ihrem Antrieb nach Perfektion stecken sie so viel Herzblut, Leidenschaft und Energie in ihre Auftritte, dass sie ihre Spielorte mit den Fans regelrecht abreißen. So tourten sie mit ihrer „Kids Will Unite“-Tour etwa 1,5 Jahre quer durch Deutschland und Nachbarländern wie Dänemark, den Niederlanden, Österreich, Polen, Schweiz und Tschechien.

Ursprünglich war für dieses Jahr ihre bisher größte Looping„-Tour angesetzt, die sie wegen der Corona-Pandemie auf 2021 verlegen mussten. Dort dürfen sich die Fans dann auf „L.O.V.E.“ freuen, wie Jakob verspricht: „Wir haben den Song so geschrieben, dass er live burnt!“

Hier könnt ihr das Video von Leoniden zu L.O.V.E. sehen: