JEREMIAS geben uns mit ihrem neuen Song „nie ankommen“ Urlaub-Vibes

Mit ihrer neuen Single „nie ankommen“ will die Band JEREMIAS ihre Fans träumen lassen und auf eine fiktionale Reise mitnehmen.

Eine Reise zwischen den Bergen und dem Meer: Das zeigen uns JEREMIAS im Video zu ihrem neuen Song „nie ankommen“. Der Track ging über Nacht von Donnerstag auf Freitag online und beschreibt ein Gefühl, welches aktuell viele Menschen haben. Wir sitzen alle im Lockdown, umgeben von unseren eigenen vier Wänden. Es herrscht eine gewisse Monotonie, die starkes Fernweh auslöst.

Und auch musikalisch erinnert der Song an bessere Zeiten. Die funky Bassline erinnert an sommerliche Temperaturen, Aperitivo und Good Vibes. Hinzu kommt das Merkmal und mittlerweile auch Markenzeichen der Band. Denn JEREMIAS sind nie nur Funk, sondern immer auch Nostalgie und Weltschmerz. Produziert wurde der Track von Tim Tautorat, der in der Vergangenheit bereits mit Acts wie AnnenMayKantereit, Faber und Provinz zusammengearbeitet hat.

„nie ankommen“ ist nach „hdl“ und „mio“ der dritte Song, den die Band nach ihrer EP „alma“ veröffentlicht. Erst im November haben sich die Musiker in einem Statement auf Instagram dazu geäußert, wie es für eine junge Band in Zeiten von Corona anfühlt. Sie beschreiben das Gefühl von fehlender Live-Experience und erklären ihren Fans, dass es schwer ist ohne äußere Einflüsse auf Inspiration zu stoßen. Auch ist es für eine Band wie JEREMIAS, die noch am Anfang ihrer Bandkarriere steht, wichtig den eigenen Sound und das Dasein zu schärfen. Dies passiert in ihrer Welt jedoch nicht über Streaming Plattformen, sondern über Gigs. Ihr Statement soll jedoch keineswegs egozentrisch gelesen werden, sondern steht stellvertretend für die komplette Musikszene.

Das Video zu „nie ankommen“ von JEREMIAS gibt’s hier: