Pashanim veröffentlicht mit „Airwaves“ seine dritte Single

Vergesst alle Newcomer im deutschen Hip Hop-Game. Pashanim mischt mächtig die Szene auf und haut mit „Airwaves“ ein richtiges Brett raus.

Pashanim hat Bock auf Tanzen. Das zeigt seine neue Single „Airwaves“. Stilistisch unterscheidet sich der Song zwar kaum von den vorherigen Releases „Hauseingang“ und „Shababs botten“ und doch ist der Beat schon um einiges hochgeschraubt wurde. Die Berliner Crew vom Mehringdamm präsentiert ihren Fans mit „Airwaves“ einen Song der Sommergefühle und eine gute Zeit ausstrahlt. Die Lyrics „Airwaves in meinen Jeans und ein Trikot von Zizou“ drücken genau dieses Lebensgefühl aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ich mit Airwaves und ich mit Zizou #spontan

Ein Beitrag geteilt von Pashanim (@canonulldreinull) am

Es geht darum bei gutem Wetter draußen irgendwo in Berlin abzuhängen – mit den Jungs. Man unterhält sich über Fußball, die neuesten Banger im Game und natürlich über Berlin. Spiegelnd dazu zeigt sich auch das Video in einer ähnlichen Stimmung. Für die Regie war hier Pashanim selbst verantwortlich. Es zeigt die komplette Playboysmafia und die ganze Gang, Mopeds und eine Menge Fußballtrikots. Fast triumphierend liegt ein Exemplar von Real Madrid auf einem Moped. Es ist selbstverständlich, dass hier natürlich niemand geringeres als Zinedine Zidane aka „Zizou“ als Rückennummer bedruckt wurde. Beim Video stellt sich nur die Frage, ob dieses bereits vor der COVID-19 abgedreht wurde, da hier die 1,5m Abstand offensichtlich keine Rolle spielen.

Pashanam gilt als einer der aufstrebendsten Künstler im deutschen Hip Hop. Diesen Status attestiert ihm auch das Online-Magazin hiphop.de. Wie kaum eine andere Crew verkörpern die Berliner aktuell den Zeitgeist aus Straßenmelancholie und gängigen Melodien. Hinzu kommt, dass die „Hauseingang“, wie auch „Pashanim“ von niemand geringerem als Stickle produziert wurden. Der österreichische Produzent war maßgeblich an dem Aufstieg des Musikers Yung Hurn beteiligt. Außerdem produzierte er schon Hits für Apache 207 oder Fergy53 und definiert damit den Sound einer neuen Generation an deutschem Rap mit.

„Airwaves“ von Pashanim und das dazugehörige Video gibt’s hier: