JEREMIAS kämpfen in „keine liebe“ mit innerlicher Zerrissenheit

Nach „mit mir“ veröffentlichen JEREMIAS den Song „keine liebe“ und kündigen gleichzeitig ihre neue EP an.

Die Band JEREMIAS aus Hannover veröffentlichen ihre neue Single „keine liebe“. Mit dem Song bleiben sie ihrer Linie treu und überzeugen wieder einmal erneut mit ihrem funky Indie-Pop. Bei dem gewohnt groovigen Sound der Hannover ist es ausgeschlossen, stillsitzen bleiben zu können.

Der Text thematisiert den diffusen Rausch zwischen Euphorie und einem beklemmenden Gefühl der Niedergeschlagenheit. Alle Worte wurden bereits gesagt, es gibt eigentlich kein Zurück mehr, es ist vorbei. Die innerliche Zerrissenheit, mit der man um sich schlägt,  zeigt sich hier Zeile für Zeile. Ein Auf und Ab von Nähe und Distanz – dem wollen, aber nicht können und dass mit einem gleichzeitig so angsteinflößenden Gefühl einhergeht, in dem doch noch so viel Hoffnung steckt. „Ich reserviere mich für dich, vielleicht nicht jetzt, aber irgendwann dann. save alles, was ist und wir fangen später wieder an.“

Dass JEREMIAS nicht nur für Tanzbares zu haben ist, zeigten sie in ihrer Single „mit mir„, die erst kürzlich im April erschien. Den Song spielten sie bereits im Chor auf der Bühne in einem innigen Moment und sorgten mit der traurig-gefühlvollen Melodie bei ihren Fans für reichlich Gänsehaut. Bei ihrer ersten großen Deutschland-Tour im Frühjahr spielten sie 18 Konzerte, die bereits im Vorfeld beinahe alle ausverkauft waren.

Mit ihrer neuen Single „keine liebe“ kündigen JEREMIAS nun nach ihrer Debüt-EP „Du musst an den Frühling glauben“ auch den Nachfolger „alma“ an. Der Titel kommt aus dem Spanischen und heißt „Seele“. Zu den Hintergründen verrät Sänger Jeremias: „Es ist eine EP über die Liebe und den Kummer. Wie theatralisch es auch scheinen mag, hat uns das maßgeblich inspiriert.“

Die neue EP erscheint am 12.06. über Caroline International digital und auf recyceltem, farbigem Vinyl.

Hier gibt es „keine liebe“ von JEREMIAS zu hören: