Jeremias schicken mit neuer Single „mit mir“ einen Gruß aus der Isolation

Die jetzige Situation zwingt viele Musiker tragischerweise zu Konzert- und Tourabsagen. So kann man im Fall von Jeremias gar von perfektem Timing sprechen, dass sie ihre erste Headliner-Tour vor der großen Corona Einschränkung erfolgreich beenden konnten. Die turbulenten Tage, die hinter der „jetzt schon nicht mehr Newcomer-Band“ stehen, münden nun in einem neuen Song.

Die Single „mit mir“ hat die Band glücklicherweise als erste Fassung bereits im September aufgenommen. Ein Video kann Jeremias jedoch zur jetzigen Zeit natürlich nicht drehen. „mit mir“ erzählt in gewohnt poetischer Jeremias-Manier von Abschieden und Trennung und einem Gefühl der Ohnmacht. Einsamkeit – ein Zustand, dem sich nun wohl jeder ausgesetzt sehen muss. Mit Textzeilen wie „Macht keinen Sinn, dass ich alleine bin, ich weiß ja nicht mal wohin mit mir“ passt der Song irgendwie wie die Faust aufs Auge ins „Jetzt“. Und gefühlt lechzen gerade alle nach neuer Musik, die uns dank Social Media nicht vorenthalten bleiben muss.

Live haben Jeremias „mit mir“ auf ihrer Tour schon performed. Gemeinsam als Chor sorgen die vier so für einen sehr innigen Moment auf ihren Konzerten, auf die sie jetzt auf unbestimmte Zeit erst mal verzichten müssen. Auch wenn dieses Jahr noch ungewiss ist, ob es Festivals geben wird, ob es Konzerte geben wird. Jeremias arbeitet weiter an neuen Songs. Denn schreiben und musizieren lässt sich bekanntermaßen auch gut in den eigenen vier Wänden. „Wir stehen in keinster Weise still.“, äußert sich die Band zu ihrer jetzigen Situation.

Als man noch auf Konzerte gehen durfte: Konzerteindrücke von Jeremias am 4. Februar in Köln:

 

„mit mir“ von Jeremias gibt’s hier: