Florence Welch zieht in die National Portrait Gallery ein

Seit Florence & The Machine 2011 das zweite Studio Album mit dem Namen „Ceremonials“ veröffentlicht haben wurden weltweit über 2 Millionen Exemplare verkauft. Dadurch hat nicht nur die unverkennbare Musik, sondern auch das Cover einen Platz in den Köpfen von vielen Musikliebhabern gefunden. Das Artwork des Albums kann jetzt aber nicht mehr nur in hippen Plattenläden begutachtet werden, denn es ist seit einigen Wochen fester Bestandteil der Ausstellung in der National Portrait Gallery in London.

Der Künstler hinter dem Porträt ist der britische Fotograf und Filmemacher Tom Beard. Er ist verantwortlich für etliche Aufnahmen von Musikern. Darunter zählen The Horrors, FKA Twigs und Adele. Neben seinen Fotoaufnahmen, entdeckt er schnell seine Leidenschaft für das bewegte Bild und produziert zum Beispiel das provozierende Musikvideo zu „Papi Pacify“ von FKA Twigs. Sein unverkennbarer Stil polarisiert und verschafft ihm für dieses Video sogar einen MVA in der Kategorie „Best Low Budget Video“.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tom Beard (@bomteard) am

Neben „Ceremonials“ fotografiert Tom Beard auch die Cover für „Lungs“, „How Big, How Blue, How Beautiful“ und „High As Hope“. Damit begleitet er die Band seit der Veröffentlichung des ersten Albums und versteht es, die Sängerin in seinen Werken einzufangen. Denn das, was die Musik von Florence & The Machine mit lyrischem Tiefgang und klanglicher Dramatik schafft, unterstreicht Beards mit seiner Fotografie. Auf diese wundersame Art und Weise entsteht auch 2011 das besagte Portrait.

Acht Jahre später hängt die Aufnahme als Hochglanzdruck in einem großen Museum in London. Weltweit verfügt die National Portrait Gallery über die umfangreichste Sammlung an Porträts. Unter den knapp 200.000 Kunstwerken findet sich Beards Aufnahme in Raum 29 in der Kategorie „Inspiring Photographs: Collecting for the Future“. Ein großes Lob, das nicht nur die Arbeit des Fotografen, sondern auch den Erfolg und den künstlerischen Einfluss der jungen Musikerin feiert.

Hier geht es zum Instagram-Account von Tom Beard.