Tacocat // © Helen Moga
Tacocat // © Helen Moga

Ihr viertes Album „This Mess is a Place“ veröffentlichten Tacocat erst im Mai. Dazu geht es natürlich auf Tour. Dabei kommen Tacocat auch nach Deutschland.

Wer bei Tacocat zurecht verwirrt an eine Katze in einem Taco denkt, befindet sich auf keinen komplett falschen Pfad. Bei dem Quartett aus Seattle geht es nämlich nicht nur im Video „Grains of Salt“ bunt zu, sondern auch ein gewisser Grad an Verrücktheit ist vorhanden. Dabei beweist die Band um Sängerin Emily Nokes zur gleichen Zeit, dass Humor nicht immer in seiner reinsten Form zu finden ist. Im Genaueren nehmen sie die Möglichkeit wahr, auch ernstere Themen in ihren Songs zu thematisieren. Wie für so viele Musiker, ist auch für Tacocat die Wahl von Donald Trump ein Zeichen dafür, wie Irrsinn und Gefahr im realen Leben existieren. Genau solche Situationen und Ereignisse zeigen, dass nicht immer alles zum Lachen ist.

Trotzdem ist die Musik von Tacocat keine, die zu einer waschechten Depression einlädt (dafür zeigen sich die Videos, sowie das aktuelle Albumcover auch zu farbenfroh). Vielmehr steckt in ihren Titeln dennoch die Hoffnung, auch in einer manchmal schlimm wirkenden Welt noch positive Aspekte finden zu können. Exakt in diesen Bestreben liegt ebenso die starke Fähigkeit der Band, die sich auf folgende Weisheit herunterbrechen lässt: Die Medaille hat immer zwei Seiten. Das ist zwar nie wirklich einfach, beinhaltet aber die Erkenntnis, dass die Aussage „This Mess is a Place“ in keinen Stein der Welt gemeißelt ist. Einen Grund zum Feiern geben die vier Musiker letzten Endes spätestens auf einen ihrer Termine auf Tour. Wer die bunte Formation in Deutschland erleben möchte hat dazu in Nürnberg, Berlin und Hamburg die Möglichkeit.

Tacocat live im September:

9. September 2019 – Nürnberg, Kantine
10. September 2019 – Berlin, Marie-Antoinette
11. September 2019 – Hamburg, Goldener Salon

Seht hier „Grains of Salt“ von Tacocat: