The Aubreys // Videostill aus "Getting Better (Otherwise)"

Nach der Auflösung von Calpurnia Ende vergangenen Jahres gibt es mit der Debütsingle “Getting Better (Otherwise)” ein neues musikalisches Lebenszeichen von Stranger Things-Darsteller Finn Wolfhard. Sein neues Bandprojekt heißt The Aubreys und liefert gleich den Soundtrack zum Film “The Turning”.

Wie ein Phoenix aus der Asche – wenige Wochen nach dem plötzlichen Aus der Indie-Band Calpurnia, dem vorherigen Bandprojekt von Stranger Things-Darsteller Finn Wolfhard, meldet sich der Schauspieler mit seiner neuen Band The Aubreys zurück. Über Instagram verkündeten Calpurnia im November 2019 ihre Auflösung um sich Einzeln “neuen Projekten, neuer Musik und neuen Erfahrungen zu widmen”, wie es in dem Statement heißt.

Gemeinsam mit dem Ex-Calpurnia-Schlagzeuger Malcolm Craig hat Schauspieler und Musiker Finn Wolfhard jetzt ein neues Musikprojekt ins Leben gerufen und verbindet kurzerhand seine beiden Leidenschaften miteinander. Mit The Aubreys liefert er nicht nur die erste Debütsingle der Band, sondern zugleich den Soundtrack zu seinem neuen Filmprojekt „The Turning“. Der Track „Getting Better (Otherwise)” ist inspiriert vom Indie-Rock-Sound der 90er Jahre. Der Horrorfilm „The Turning“ ist eine Adaption von Henry James’ Novelle „The Turn Of The Screw“ und feiert am 24. Januar Premiere in Großbritannien. In Deutschland startet der Film Mitte April in den Kinos. Neben Finn Wolfhard, der die Rolle des Miles übernimmt, sind in den weiteren Rollen Mackenzie Davis, Brooklynn Prince und Joely Richardson zu sehen. Das dazugehörige Video zur Debütsingle zeigt neben Studioaufnahmen von The Aubreys auch Ausschnitte aus dem neuen Horrorfilm und zeigt Wolfhards Charakter Miles als Musikbesessener Jugendlicher, der seinen Kummer und seine Desorientiertheit in seiner Musik verarbeitet.

„Getting Better (Otherwise)“ ist auf dem Soundtrack zum Horrorfilm „The Turning“ enthalten. Neben The Aubreys werden auf der Kompilation auch Courtney Love, Mitski, Pale Waves, Soccer Mommy, Warpaint, Kali Uchis und Kim Gordon zu hören sein.

Den düsteren Clip zu “Getting Better (Otherwise” könnt ihr euch hier ansehen: