St. Vincent veröffentlicht erste Single aus neuem Album „Daddy’s Home“

Die mehrfache Grammy-Preisträgerin St. Vincent kündigt ihr sechstes Studioalbum „Daddy’s Home“ für den 14. Mai 2021 an. Pünktlich zur Ankündigung erscheint mit „Pay Your Way In Pain“ die erste Singleauskopplung.

Vier Jahre nach ihrem gefeierten Studioalbum „Masseduction“ kündigt St. Vincent „Daddy’s Home“ an. Album Nr. 6 und der nächste musikalische Abschnitt der ewig wandelbaren Annie Clark. Ausgangssituation für das Album ist das Ende der fast zehnjährigen Haftstrafe ihres Vaters, der 2010 wegen Betrugs verurteilt wurde. Bereits am 2. März teaserte die Musikerin in einem cineastischen Clip auf Instagram den Titel ihres Albums an.

St. Vincent beschreibt „Daddy’s Home“ als Rückbesinnung auf ihre musikalische Prägung durch den Vater und das New York der frühen 70er Jahre. „Daddy’s Home collects stories of being down and out in downtown NYC. Last night’s heels on the morning train. Glamour that’s been up for three days straight.” Wie sein Vorgänger entstand auch „Daddy’s Home“ in Zusammenarbeit mit dem US-amerikanischen Produzenten Jack Antonoff. Das dazugehörige Video ebnet auch ästhetisch den Weg zum neuen Album. Die neo-futuristische Geradlinigkeit von „Masseduction“ weicht zugunsten eines retroverliebten Vintage-Looks.

Es ist diese Wandelbarkeit, die St. Vincents musikalische Entwicklung ausmacht. Gerade noch malträtiert sie ihre Gitarre und lässt jede Dominanzgeste männlicher Rockmusiker im wahrsten Sinne des Wortes alt aussehen. Und im nächsten Moment schüttet sie ihr Herz auf einer Piano-Ballade aus. Der Albumtitel verweist auf dieses Spiel zwischen Dominanz und verletzlicher Zugänglichkeit. „Daddy’s Home“ klingt wie der Musik gewordene Wunsch einer Tochter nach familiärer Geborgenheit. Auf dem Albumcover sehen wir Annie Clark jedoch in Pelzmantel auf einem Ledersessel posieren. Welcher Daddy ist hier eigentlich zurück?

Tracklist von „Daddy’s Home“:

01. Pay Your Way In Pain
02. Down And Out Downtown
03. Daddy’s Home
04. Live In the Dream
05. The Melting Of The Sun
06. The Laughing Man
07. Down
08. Somebody Like Me
09. My Baby Wants A Baby
10. …At The Holiday Party
11. Candy Darling

Cover von „Daddy’s Home“

Schaut euch hier das Video zu „Pay Your Way In Pain“ an: