Soccer Mommy kündigt ihr emotionales Album „Color Theory“ an

Am 28. Februar soll das Album bereits erscheinen. Mit dem Song „Circle the Drain“ gewährt uns Sophie Allison aka Soccer Mommy ab heute erste Einblicke in ihr emotionales Porträt.

Schon mit ihrem Debütalbum „Clean“ hat die 22-jährige Künstlerin 2018 ihren musikalischen Umgang mit komplexen Themen bewiesen. Und auch das neue Werk von Soccer Mommy soll sich mit ihrer differenzierten Gefühlswelt auseinandersetzten. Als eine Art Selbstporträt gliedert sich „Color Theory“ in drei Abschnitte. Jeder steht dabei für eine Farbe, die jeweils repräsentativ für eine Stimmungslage der Sängerin zu betrachten ist. Mit Blau, Gelb und Grau begleiten wir Allison auf ihren musikalischen Weg durch depressive Episoden, Krankheit und Verlustängste.

Soccer Mommy nutz das Album als eine Art Katharsis und verarbeitet darin ihre psychischen wie familiären Probleme. Der Sound ist geprägt von leichten Melodien, die gewissermaßen im Gegensatz zu den schweren Inhalten stehen und diese umspielen. Daraus ergibt sich ein melancholisches Album in dem Sophie Allison versucht, sich selbst zu heilen und dabei ihre Probleme und Gefühle offenlegt. „Ich wollte, dass man beim Hören von ‚Color Theory‘ das Gefühl hat, eine alte verstaubte Kassette zu finden, die im Laufe der Zeit durcheinander geraten ist. Denn genau das ist das Album: Ein Ausdruck der Dinge, die mich persönlich langsam degradiert haben.“

Hier gibt es das Video zu „Circle the Drain“: