Live Konzert in einer virtuellen Welt: ÄTNA streamen Auftritt als Avatare

Am 25. Juni geben ÄTNA ein Streaming-Konzert der besonderen Art: Eingepackt in spezielle Anzüge überträgt das Duo einen Auftritt aus dem Studio, Live auf virtuelle Avatare.

Da es die momentane weltweite Situation schwierig bis unmöglich macht Konzerte stattfinden zu lassen, switchen immer mehr Künstler und Veranstalter auf Alternativen um. Neben Konzerten in Autokinos haben die meisten Bands schon den ein oder anderen Streaming Auftritt hinter sich. Hier setzt das Duo ÄTNA an und geht sogar noch einen Schritt weiter in die virtuelle Welt. Bei ihrer Idee verschmilzt gewissermaßen Konzerterlebnis mit Gaming-Feeling. Die Band aus Dresden, bestehend aus Inéz Schaefer und Demian Kappenstein erschafft sich Online eine eigene Welt namens „Yabal“. Hier geben sie ein exklusives Konzert und müssen dafür ihr Home Studio gar nicht verlassen. Stattdessen stehen für sie ihre Avatar an Schlagzeug und Keyboard.

Das Besondere dieser kreativen Aktion: Inéz und Demian tragen bei ihrer Performance im Studio spezielle Anzüge. Diese sogenannten Motion Capture Anzüge machen es möglich, dass alle Bewegungen des Duos in Echtzeit auf ihre virtuellen Alter Egos übertragen werden können. Richtiges Konzert-Feeling kommt dann auf, wenn sich die Fans in die bunte Welt „Yabal“ einloggen und selbst Teil des Spektakels werden. Wie bei einem Multiplayer-Spiel kann jeder an dem Konzert teilnehmen und sich beispielsweise per Chat-Funktion Songs wünschen. Anmerkung: Bands die nicht Oasis sind zu fragen, ob sie mal „Wonderwall“ spielen können, ist auch virtuell nicht lustig. Auf Instagram gibt das Duo erste Eindrücke, wie das Ganze aussehen wird.

Eines ist klar: Ein reales Konzert mit Bass, der unter den Füßen wummert und einer drängenden energetischen Crowd, wird so ein Konzert vorm heimischen PC wohl nie ersetzten können. Aber so viel Kreativität und Engagement wie ÄTNA an den Tag legen, sollte belohnt werden. Zumal der elektronisch-surreale Sound der Band doch ganz gut in eine virtuelle Welt passt.

Wer dieses besondere Konzert nicht verpassen will, sollte sich am 25. Juni unter diesem Link anmelden und die App herunterladen. Initiiert wird das Konzept gemeinsam mit den Berliner Granola Studios.