Mit der Kraft vergangener Generationen – Ibeyi und Pa Salieu releasen „Made of Gold“

Die Afro-französisch-kubanischenZwillinge Lisa-Kaindé und Naomi Diaz, besser bekannt als Ibeyi sind zurück mit neuer Musik. Für „Made of Gold“ haben sie sich Unterstützung von Pa Salieu geholt.

„On le fait“, mit diesen Worten leiten Lisa-Kaindé, Naomi Diaz und Pa Salieu das Video zu „Made of Gold“ ein. „On le fait“ bedeutet übersetzt „Wir machen es“, was in dem Fall für eine Art Beginns einer Wiedergeburt steht. Als Ibeyi 2021 ins Londoner Studio zogen, um an ihrem dritten Studioalbum zu arbeiten, stellten sie fest, dass die chaotischen Zustände sie nicht loßlassen.

Werbung

Ein Gefühl, das wahrscheinlich jede:r von uns während der Pandemie bereits für sich festgestellt hat. Doch Ibeyi haben fanden einen Ausweg aus diesem Chaos: Sie besinnen sich auf ihre Wurzeln und schöpfen daraus Stärke. Sinnbildlich dafür steht die erste Auskopplung „Made of Gold“ aus ihrem dritten Studioalbum. Support hat das Duo von dem hochgelobten gambisch-britischen Rapper Pa Salieu bekommen, der genau so wie die beiden Schwestern auch im Musikvideo zu sehen sind. Dies ist in Zusammenarbeit mit Daniel Sannwald entstanden.

Die Inspiration zum Video entstammt dabei von Frida Kahlos Gemälde „Die Liebesumarmung des Universums, der Erde (Mexiko), meiner selbst, Diego und Señor Xolotl“–Naomi ist darin als Königin des Sturms (eine Referenz an ihren Yoruba Gott Shango), Lisa-Kaindé als Königin des Wassers (als Referenz an ihre Yoruba Göttin Yemaya)zu sehen, während Rapper Pa Salieu aus dem Himmel herabsteigt, um mit der Sonne und dem Mond zu erklären: “We are the reincarnation.”

Über die Kraft der Bräuche und des Wissens vergangener Generationen

Lisa-Kaindé erzählt über die Entstehung von „Made of Gold folgendes“: „‚First of Gold‘ war der erste Song, den wir im Studio aufgenommen haben. Als wir die Backing Vocals eingesungen haben, haben wir gemerkt, dass wir eine Art Verbindung zu unseren Vorfahren herstellen konnten. Es hat uns an das Wissen unserer Vorfahren und das Wissen der Brujas erinnert.

In „Made of Gold“ geht es eben genau darum, eine Connection zu dem Wissen unserer Vorfahren zu erschaffen und um mehr über die Power und die Vergangenheit vorheriger Generationen herauszufinden. Diese Connection ist nicht gebrochen oder verschollen. Wie einst die Flüche der Brujas, wird unser dritten Album diese Connectuon wiederherstellen und damit auch die Power, die uns zu neuer Musik führen wird.“ Wie das klingen wird, erfahren die Fans voraussichtlich 2022. Davor können sie aber erst einmal „Made of Gold“ von Ibeyi und Pa Salieu auf allen bekannten Plattformen genießen.

Das dritte Album von Ibeyi soll in 2022 erscheinen.

Das Video zu „Made of Gold“ von Ibeyi feat. Pa Salieu gibt’s hier:

Abonniere unseren monatlichen Newsletter

Die neueste Musik, exklusiver Content und spannende Gewinnspiele direkt in dein Mail-Postfach.