girl in red releast „Serotonin“ und kündigt neues Album an

Ihr Debütalbum war längst überfällig. girl in red aus Norwegen kündigt ihre erste Platte „if i could make it go quiet“ an und veröffentlicht die FINNEAS co-produzierte Single „Serotonin“.

Es passiert aktuell viel im musikalischen Leben von girl in red. Zum einen betritt die Musikerin mit ihrer neuen Single „Serotonin“ musikalisches Neuland. Zum anderen hat sie ihr längst überfälliges Debütalbum „if i could make it go quiet“ angekündigt, welches am 30. April via world in red/AWAL erscheint.

Bei „Serotonin“ müssen Fans trotz des neuen Vibes nicht auf ihren Signature-Gitarren-Sound verzichten, die auf der Co-Produktion von GRAMMY-Gewinner und Billie Eilish Produzent FINNEAS für einen berauschenden Ohrwurm sorgen. Marie Ulven aka girl in red sagt über den neuen Song folgendes: „shit that has ever happened to me! And getting that cool synth to sound like that, really, just the entire thing — it’s been very great for me.“

FINNEAS als Co-Produzent der neuen Single

Das DIY-Feeling, das Gnadenlose und das Ehrliche sind auch nach wie vor wichtige Bestandteile ihre musikalischen DNA. In dem Song selbst geht es um eine Reise in ihre tiefgründige Psyche; ein innerer Dialog mit ihrer mentalen Gesundheit. Auch zu ihrem anstehenden Debütalbum gibt girl in red bereits ein Statement ab: „’if i could make it go quiet’ is an attempt to learn what it’s like to be human; to deal with the scariest parts of myself; to live with the pain of knowing i’m only flesh and bones; to be angry, broken and unforgiving yet still able to wear my heart on my sleeve; i’m shedding light on the darkest parts of my mind and i’m letting everyone in; ‘if i could make it go quiet’ is me simply trying to understand what the fuck is going on.“

Mit „if i could make it go quiet“ wagt sie den großen Sprung in die Welt der Albenreleases, die selbst im Streaming-Zeitalter als Meilenstein für Musiker gelten.  Den Durchbruch schaffte girl in red mit dem Song „i wanna be your girlfriend“, der in den Top 10 Tracks Of The Year der New York Times landete. Seither ist die 22-jährige Norwegerin zu einer der Leitfiguren des queeren Indie-Pops, der LGBTQ-Community und der Popkultur im Allgemeinen avanciert.

„Serotonin“ von girl in red gibt’s hier: