Future Islands melden sich mit der Single „For Sure“ zurück

Lange war es ruhig um die Synthpop-Band aus Baltimore. „For Sure“ ist, abgesehen von dem Song „Calliope“ (2018) für das Adult Swim‘s Singles Program, die erste Musik der Band seit ihrem Album „The Far Field“ aus dem Jahr 2017.

Da sind sie wieder: Die sonnendurchfluteten Gitarren, die eindringlich-intensive Stimme von Sänger Samuel T. Herring und die kraftvollen, sowie nostalgischen Synthies. Durch genau diesen Sound erreichte die Band spätestens seit ihrem vierten Album „Singles“ (2014) mit dem Hit „Seasons (Waiting On You)“ eine große Hörerschaft und stieg zur Synthpop-Ikone der Indielandschaft auf. „For Sure“ nimmt dieses altbewährte Muster auf und wird stimmlich von Jenn Wasner (Wye Oak) unterstützt.

Über den Song schreibt die Band: „For Sure is a song about love and trust, because one cannot exist without the other. It’s a summer song, where love is the sea, and trust is giving us the courage to jump. And love is waiting. Trust is waiting. It’s a song about opened doors and closed ones. Ones that open into the world and ones that never close.“

„For Sure“ haben die Future Islands bereits im Sommer 2018 geschrieben – in einer Zeit, die sich laut Band von der jetzigen komplett unterscheidet: „So many people around the world are far away from those we love, unable to hold them, through fear of sickness and death, or quarantined by closed borders. And all we can do is wait, hold on to that love, and trust those around us to make the right decisions. So that hopefully, next summer, we’ll be back together, on that precipice, jumping into the sea.“

Neues Album?

Ob weitere Songs oder ein Album folgen, lässt die Band offen. Laut NME haben die Future Islands im vergangenen Jahr bereits sieben neue Songs während eines Konzertes in Northampton, Massachusetts gespielt. „For Sure“ war dort laut eines Fans nicht dabei. Die Songs hießen demnach „The Painter“, „Hit The Coast“, „Born In A War“, „Thrill“, „B-Ham“, „Plastic Beach“ und „Moonlight.

Die Band um Frontmann Samuel T. Herring war in den letzten drei Jahren also aktiv. Er selbst releaste darüber hinaus im Oktober sein erstes Rap-Album unter dem Künstlernamen „Hemlock Ernst“.

Schaut euch hier das Video zur neuen Single „For Sure“ an: