Christine and the Queens und Indochine nehmen mit „3SEX“ eine Hymne für sexuelle Toleranz auf

Gemeinsam mit dem Frontmann Nicola Sirkis der französischen New Wave-Legenden Indochine nimmt Christine and the Queens den Song „3SEX“ auf.

Es gibt kaum eine Band in Deutschland, die den Stellenwert von Indochine in ihrer Heimat Frankreich hat. Dort werden die New Waves-Pioniere mit Acts wie Depeche Mode, The Cure oder New Order. Eine Stufe, auf der sich in dem Kosmos, wahrscheinlich nur Kraftwerk bewegt haben. Nun gibt es eine Kollabo zwischen Christine and the Queens und dem Frontmann der Band Nicola Sirkis. Der gemeinsame Song heißt „3SEX“ und ist angelehnt an den Nummer-1-Hit der Band „3e Sexe“ aus dem Jahr 1986.

Die Neuaufnahme des Songs könnte kaum relevantere Themen besprechen. Es ist eine Hymne für sexuelle Toleranz mit Lyrics, die sich um Queerness und Gender Liberation drehen. In den Youtube-Kommentaren hat die Musikerin zudem noch ein Statement in ihrer Muttersprache abgegeben, welches übersetzt folgendes bedeutet: „Letzten April hat mich Nicola Sirkis angerufen und mich gefragt, ob wir „3e sexe“ neu aufnehmen. Es war eine Zeit in der die Welt langsamer atmete und doch begann mein Herz schnell für die Idee zu schlagen. Die Story des Songs ist mir persönlich sehr wichtig. Sie gibt mir das Gefühl von Freiheit. Ich bedanke mich also bei Nicola, der mir die das Vertrauen und die Ehre schenkt diesen besonderen Song „3SEX“ mit dir gemeinsam zu singen. Vor allem in einem Moment, in dem das Wort ‚Freiheit‘ in jeglicher Hinsicht wichtiger denn je ist. Die wahren Revolutionen sterben nie. Fühlt dich geküsst!

Das Video zu „3SEX“ von Christine and the Queens und Indochine gibt es hier: