Seit einiger Zeit zoffen sich Stormzy und der selbsternannte “Godfather Of Grime” Wiley. Mit “Disappointed” liefert Stormzy nun einen Disstrack.

Nachdem sich Stormzy und Wiley bereits über Twitter angefeindet haben, hat Wiley vor einigen Tagen mit dem Disstrack “Eediyat Skengman (Stormzy Send)” vorgelegt. Nun folgte mit “Disappointed” der Konter von Stormzy. In Wileys Song bezeichnete er sich selbst als “Heavyweight” des Grimes und kritisierte Stormzy hart für seine offensichtliches Flirten mit dem Pop. Egal ob Ed Sheeran oder die britische Klatschpresse – wenn es nach Wiley geht hat sich Stormzy nur am Genre Grime hochgezogen um nun in “feineren” Kreisen zu wirken. Es fielen Lines wie “You never cared about grime, you just used it / Worse than Ed with your watered down music”.

Nun schlägt Stormzy mit “Disappointed” zurück und bekräftigt seine Stellung in der britischen Musikszene. Keine 24 Stunden ließ Stormzy mit der Reaktion auf sich warten in dem er in dem Track seine Enttäuschung über Wiley ausdrückt. Er unterstellt dem älteren selbsternannten “Godfather Of Grime” fehlende Lebenslust. Dabei hatte er den Grime-Veteranen noch auf seinem letzten Album “Heavy Is The Head” gelobt.

Nun aber warnt er Wiley beispielsweise davor Jay-Zs Namen in den Mund zu nehmen, da diese nicht auf einer Stufe seien: “You cr*ckhead c*nt, don’t know no killers / Don’t mention J ’cause you ain’t no jigga / Mention my name for the clout, go figure/ Know the n*ggas from the south so realer”.  Seine aktuelle Stellung in UK untermauert er mit der Line “”I’m so big that the only thing bigger than me last year was Brexit”. Mit “Disappointed” beweist Stormzy, dass man ihn trotz seine Pop-Präsenz, in Grime-Kreisen durchaus noch ernst nehmen sollte.

Den Disstrack “Disappointed” gibt es hier: