Julien Baker kündigt ein neues Album an und gibt mit der Single „Faith Healer“ einen ersten Einblick

Vom Indie-Kammerpop zum vollen Band-Sound: Julien Baker leitet mit ihrem dritten Album „Little Oblivions“ eine neue Ära ein. Die Platte erscheint im Februar 2021.

Drei Jahre ist es her, dass Julien Baker ihr Album „Turn Out The Lights“ veröffentlicht hat. Mit „Little Oblivions“ hat sie den Nachfolger für den 26. Februar 2021 via Matador Records angekündigt und schiebt mit „Faith Healer“ gleich eine erste Single hinterher. Doch wie klingt der Sound im Vergleich zu ihren vorherigen Werken? Wie voller Band-Sound. Was auf den ersten Platten der US-Amerikanerin noch als her spärlich instrumentierter Indie-Kammerpop verzaubert hat, wird gepaart durch eine Sound-Wucht. Dabei wandert das herausragende Songwriting jedoch keineswegs in den Hintergrund.

Die Musikerin selbst hat auch ein längeres Statement zu ihrem Song mitgegeben: „I think that „Faith Healer“ is a song about vices, both the obvious and the more insidious ways that they show up in the human experience“. Und weiter: I started writing this song 2 years ago and it began as a very literal examination of addiction. For a while, I only had the first verse, which is just a really candid confrontation of the cognitive dissonance a person who struggles with substance abuse can feel– the overwhelming evidence that this substance is harming you, and the counterintuitive but very real craving for the relief it provides.

„Faith Healer“ und unsere schlechten Angewohnheiten

When I revisited the song I started thinking about the parallels between the escapism of substance abuse and the other various means of escapism that had occupied a similar, if less easily identifiable, space in my psyche. There are so many channels and behaviors that we use to placate discomfort unhealthily which exist outside the formal definition of addiction. I (and so many other people) are willing to believe whomever– a political pundit, a preacher, a drug dealer, an energy heale – when they promise healing, and how that willingness, however genuine, might actually impede healing.”

„Little Oblivions“ wurde in Julien Bakers Heimatstadt Memphis, Tennessee, mit dem Tontechniker Calvin Lauber aufgenommen. Abgemisch wurde die Platte von Craig Silvey (The National, Florence & the Machine, Arcade Fire). Nachdem Baker bisher hauptsächlich an der Gitarre und dem Klavier zu hören war, fügte sie dieses Mal noch Bass, Drums, Synthesizer, Banjo und Mandoline ihrem Soundkosmos hinzu und spielte den Großteil davon selbst ein. Das Album erscheint am 26. Februar 2021. Die Single „Faith Healer“ und das dazugehörige Video sind ab sofort verfügbar.

Das Video zu „Faith Healer“ von Julien Baker gibt es hier: