James Blake veröffentlicht Cover-Version von Frank Oceans „Godspeed“

Während des Lockdowns entdeckte James Blake das Covern für sich. Unter anderem versuchte er sich an einer Neuinterpretation von Frank Oceans „Godspeed“. Jetzt ist das offizielle Musikvideo dazu erschienen.

Von Billie Eilish über Nirvana bis hin zu Joy Division. Während der Quarantäne-Zeit veröffentlichte James Blake auf seinen Social-Media-Kanälen eine bunte Mischung verschiedenster Cover-Songs. Neben Radiohead und Stevie Wonder schaffte es unter anderem auch die Eurodance-Hyme „Barbie Girl“ von Aqua auf seinen Instagram Channel.

James Blake zollt Frank Ocean Tribut

Die wöchentliche Extra-Dosis-Blake sorgte für Begeisterung bei den Fans. Den wohl größten Hype generierte allerdings eine Akustik-Version des Frank Ocean Tracks „Godspeed“. Als das Snippet via TikTok viral ging, entschied sich Blake an einer Studioversion des Songs zu arbeiten. Diese wurde jetzt veröffentlicht.

 

Going blonde

Im zugehörigen Musikvideo begleitet Blake sich selbst am Klavier und überrascht mit einem optischen Makeover. Seine frisch blondierten Haare können definitiv als Hommage an Frank Oceans Erfolgsalbum „Blonde“ gelesen werden. Die Original-Version von „Godspeed“ auf dem Album wurde damals von James Blake produziert und abgemischt. In einem Statement erläutert der Londoner seine besondere Bindung zu dem Track: „This song has always been special to me, but I wasn’t expecting the response it’s gotten. Love to everyone who willed the full recording into existence.“

Die Neuinterpretation von „Godspeed“ ist jetzt auf sämtlichen Streaming-Plattformen abrufbar.

Seht hier das Musikvideo zu James Blakes Cover-Version des Frank Ocean Tracks „Godspeed“: