Golf beichten im neuen Song ihre „Angst vor der Liebe“

Nach 4 Jahren meldet sich die Kölner Band Golf am musikalischen Himmel mit ihrer Single „Angst vor der Liebe“ zurück.

Reicht jetzt auch mit der Auszeit, dachte sich die Band Golf zu Freuden ihrer Fans und veröffentlicht mit „Angst vor der Liebe“ ihre erste Single nach vierjähriger Pause.

Lang genug hatten Golf also Zeit, um ihren Sound bis zum Schluss zu verfeinern und liefern ausgearbeiteten Funky-Pop mit Einflüssen aus Tropicalismo, New Wave und Cosmic Disco. In „Angst vor der Liebe“ trifft man auf einen ungewöhnlich aufgeräumten Track mit Synthie-Elementen, den man – wenn man den Gesang vergisst – auch ganz entspannt im Aufzug lauschen könnte. Mit einem Blick ins Musikvideo führt der Lift in ein lieblos-graues Büro. Ganz nach dem Motto:

„Nur weil man verlieren kann, fang ich erst gar nicht an.“

Dort sieht man nämlich die Band in ein paar Anzügen, die ein paar Nummern zu groß sind oder von Papa vererbt wurden und verweilen in ihrem traurig-tristen Büroalltag mit all dem nützlichen Stuff, den man halt so braucht – PC, Kopierer, Headsets. Ihre Gesichter verraten jedenfalls, dass der Job genauso viel Spaß macht wie die nüchterne Kulisse, im NDW-Stil, aussieht. Mit Teilnahme an einem Experiment wollen sie sich jedoch ihrer Angst stellen, machen Tests und werden verkabelt bis sie in einem schwarzen Loch umherschweben. Möchten uns Gold aus Köln damit sagen, dass der triste Arbeitsalltag uns emotionslos macht und selbst durch die Technologie zu retten ist? Oder helfen gerade die Wissenschaft und die damit einhergehenden Studien uns wieder freizumachen? Möchten die vier Musiker gar sagen, dass die Liebe nicht studierbar ist und für uns alle ein großes, schwarzes Loch?

Vor einigen Jahren mischte die Band Golf gerade mit ihrem Debütalbum „Playa Holz“ die Presselandschaft mit ihren klug-humoristischen Texten und dem schwerelosen Sound ordentlich auf. Hochgelobt vom Pop-Feuilleton galten sie als der nächste deutsche Hoffnungsträger, doch entschieden sich dann dafür, dass sie sich aus der Musikwelt zurückziehen.

Doch Fans der Band können sich nicht nur über „Angst vor der Liebe“, der auch den Messenger-Love-Affair-Titel „</3“ trägt, freuen. Mit der Single kündigte die Band in diesem Zuge auch noch gleich die kommende 5-Track-EP „Rave On“ an. In ihren Liedern geht es mit eindringlichen Grooves um die Kraft der Liebe, die Kunst der Entschleunigung als auch Genderfragen. Dabei war Produzent Tom Hessler vor allem die gewisse Club-Tauglichkeit im Mix wichtig.  Die EP erscheint ab dem 25.09.2020 auf Staatsakt.

Seht hier das Video zu „Angst vor der Liebe“ von Golf: