Exklusive Videopremiere: Sohnemann und die Frage nach dem Spaß im VHS-Video zu “Dürfen wir das?”

Die Kölner Band Sohnemann hat 2019 aus Stillstand eine Tugend gemacht und gleich zwei EPs veröffentlicht. “Dürfen wir das?” ist ein Auszug aus “Hallo Angst” und das passende kommt jetzt in VHS-Optik.

Bis vor ein paar Monaten war die Zukunft der Kölner Band noch ungewiss. Manuel Binder (Gesang, Gitarre) zog nach Berlin und Niklas Genschel (Schlagzeug, Keys, Gesang) übernahm die Leitung eines Chors. Dann aber haben Sohnemann aus der Not eine Tugend gemacht und im vergangenen Jahr mit “Langsam ist König” und “Hallo Angst” gleich zwei EPs veröffentlicht. Aus der letzteren entstammt auch der Song “Dürfen wir das?”, dem jetzt ein Video gewidmet wird.

Das Konzept des Videos ist simpel und doch auf den Track zurechtgeschnitten. Die befreundeten Musikproduzenten haben im Proberaum von Sohnemann VHS-Kameras mitlaufen lassen. Dadurch wurde die Magie und die Ehrlichkeit des Proberaums eingefangen. Ergänzt werden die Aufnahmen durch verschiedene Video-Effekte, die aber nichts an der Schnörkellosigkeit des Materials verändert.

Über den Song selbst sagen die beiden Musiker folgendes: “Das Lied “Dürfen wir das?” der im Oktober 2019 erschienen “Hallo Angst” Ep spielt irgendwo zwischen Tinder und  Schreibblockade, zwischen Brechtzitat und fetten alten Männern. Zu persönlicher Momentaufnahme und großer Systemkritik dängeln melancholische E-Gitarren und ein hypnotischer Schlagzeugbeat.” “Dürfen wir das?”, wie auch alle anderen Songs auf “Hallo Angst” wurden in Köln zusammen mit Produzenten wie Jochen Naaf (u.a. Bosse, Giant Rooks), David Maria Trapp (u.a. EMMA6) und Fabian Langer (u.a. AnnenMayKantereit, Neufundland) sowie Sven Ludwig (u.a. OK KID, Xavi) kreiert.

Die Videopremiere zu “Dürfen Wir Das” gibt es hier: