Eine Ode an die Triebe – SALÒ veröffentlicht das Video zu “Tränen zu Wein”

SALÒ // Still aus: "Tränen zu Wein"

Der in Graz lebende Musiker SALÒ möchte am liebsten eine Ode an das Fleisch, den Trieb und den Weltschmerz schreiben. Mit dem Video “Tränen zu Wein” gibt er einen ersten Einblick.

Den 9-5-Job kündigen und den Weg der eigenen Gefühle gehen. Genau jenes hat SALÒ vor einiger Zeit gemacht, um sich mit seiner eigenen Musik ein eigenes Ventil zu kreieren. Nun mutet er seinen Hörern mit “Tränen zu Wein” ein erstes visuelles Werk zu und taucht ab in die Welt der menschlichen Triebe. Zu Beginn des Videos tritt er eine Trauung an, doch bereits beim Hochzeitstanz gerät das konservative Weltbild aus den Fugen. Nackte Körper räkeln sich um ihn rum, bis alles um den Protagonisten stürzt. Anschließend steigt er über menschliche Fleischberge und findet bis zum Ende hin keinen Frieden.

Die bedrückende Stimmung des Videos fügt sich dem Lo-Fi gehaltenen Sound des Musikers aus Graz. Mit seiner Musik möchte SALÒ seine innere Stimme nach außen tragen. Der aus der Südsteiermark stammende Musiker sieht seine Musik als Ventil seiner in ihm brodelnden Gefühle. Die Musik anderer Menschen hat nicht mehr ausgereicht, um die Gefühlswelt im Zaum zu halten. Das Resultat sind zwei EPs, die er mit seinem Soulmate Mathias Garmusch im April veröffentlichen wird. “Tränen zu Wein” ist eine erste Single-Auskopplung.

Das Video zu “Tränen zu Wein” von SALÒ: