das bisschen Totschlag und Neesh Studio schaffen einen 3D Videochatraum zum Pre-Listening

Am Freitagabend um 21:00 Uhr nimmt uns die Band das bisschen Totschlag mit in einen virtuellen 3D Chatraum. Dort gibt es ein Pre-Listening für ihre Remix LP „I DON’T CARE + SOFTENER“.

das bisschen Totschlag vermissen ihre Fans und Bekannten. Anlässlich zu dem Release ihrer Remix LP „I DON’T CARE + SOFTENER“ haben sie deshalb zusammen mit Neesh Studio einen virtuellen Raum zur Kommunikation geschaffen. In der eigens geschaffenen 3D-Welt lädt die Band dazu ein die neue Musik zu hören, aber eben auch um sich auszutauschen oder zu chatten.

Für die Gestaltung waren die Grafikdesigner und 3D-Creator Jonas Liebermann & Misha Gurovish verantwortlich. Auf der Website, die zur Seite verlinkt, erklären das bisschen Totschlag das Projekt mit folgenden Worten:

„Evoking the sentimental attraction of the everyday, das bisschen Totschlag is all about the beauty of the vulnerability of the Digital Age and the ever more apparent fact that nothing really matters. The protagonist explores augmented tenderness in a world where the concept of togetherness is reinvented; where no one is ever truly alone, neither together. What does it take to be real? Neesh Studio and bureau314 invited das bisschen Totschlag to hold their exclusive pre listening party of their remix LP in their 3D Videochat environment ‚Laptops in Space‘, creating an immersive & social experience.“

das bisschen Totschlag klingt im ersten Moment nach einer Menge Defätismus. Angelehnt an den gleichnamigen Song der Band Die Goldenen Zitronen, bringt das Trio dennoch eine Spur von Hoffnung in ihre Musik. Mit „how do I refresh a page in Mac OS X Lion? (@balcony_dc Remix)“ und „CLAY (@canelonely RMXxx)“ haben sie bereits erste Songs aus ihrem Remix-Album vorgestellt. Das komplette Projekt kann man sich heute unter: dbtinspace.neesh.de um 21:00 anhören.

Weitere Infos zum Projekt gibt die Band auf Instagram: