beabadoobee präsentiert mit „Care“ die erste Single aus ihrem Debütalbum „Fake It Flowers“

Nach drei EP’s soll das erste Album der britisch-philippinischen Künstlerin noch 2020 via Dirty Hit erscheinen. Auf der ersten Single „Care“ behält sie ihren Indie-Rock im DIY-Gewand bei. 

Eines ist klar: Drüben auf der Insel hat die 20-Jährige mit ihrem Sound bereits für Aufsehen gesorgt. So gewann sie den NME Radar Award 2020 und war bei den BRITS für den „Rising Star Award“ nominiert. Auch hierzulande ist die Indie-Landschaft bereits auf ihre teils vom Shoegaze beeinflusste Musik aufmerksam geworden. Ihre erste EP „Patched Up“ erschien 2018, gefolgt von „Loveworm“ aus 2019. Ihre dritte EP „Space Cadet“ folgte noch im selben Jahr und wurde von der Musikpresse gefeiert.

Eingängige Melodien, eindringliche Worte

Auf ihrer neuen Single „Care“ paart sie lässigen Gitarrenpop mit rauem LoFi Sound. Der Song könnte locker als Titelmelodie einer Teenie-Serie der späten 90er oder frühen 2000er durchgehen. Thematisch ist es ein vertonter Befreiungsschlag, wie beabadoobee selbst sagt: „Im Grunde genommen bringe ich damit meine Wut auf die Gesellschaft zum Ausdruck – beziehungsweise auf Menschen in meinem Umfeld, die mich eigentlich gar nicht kennen und denen alles egal ist. Ich will halt nicht, dass sie verdammt noch mal Mitleid mit mir haben! Ich will nur, dass ihr versteht, was ich durchgemacht habe…“

Das dazugehörige Video hat sie zusammen mit ihrem Videoteam von „bedroom“ erstellt. beabadoobee beschreibt es als eines der persönlichsten und ehrlichsten Videos, das sie je gemacht habe – und das irgendwo zwischen Fiebertraum und Retro-Kitsch. So steht beabadoobee mal geschützt unter dem Regenschirm, zerreißt Polaroid-Bilder, schrammelt auf der Gitarre herum oder schaut verträumt und mit verwischtem Kajal in die Kamera. Immer wieder fragt sie sich: „Are you the same?“, obwohl sie die Antwort eigentlich bereits vorher gibt: „You don’t really care“.

Ihr Album „Fake It Flowers“ soll noch 2020 erscheinen. Nähere Informationen sind noch nicht bekannt.

Sehr hier das Video zu ihrer neuen Single „Care“: