„Boys Toys“ als Coming-Of-Age-Album – Mavi Phoenix im Whatsapp-Talk

Als Mavi Phoenix seine musikalische Karriere beginnt, war er auf Spotify noch als weiblicher Künstler gelistet. 2019 kam dann das Outing, dass Mavi ein Transguy ist. Im Whatsapp-Talk haben wir mit ihm über den Weg und sein Album „Boys Toys“ gechattet.

Es ist wohl einer der ehrlichsten Wege auf die uns ein Künstler in diesem Jahr musikalisch mitnehmen wird. Mavi Phoenix hat im vergangenen Jahr den mutigen Schritt eines Outings gewagt und sich als Transguy geoutet. Auf seinem Debütalbum verarbeitet er diesen langen Prozess und setzt sich auf seine eigene Art und Weise mit dem Thema Männlichkeit auseinander. Er gewährt uns Einblicke in den schonungslosen Prozess seiner Gender-Identitätsfindung und taucht ein in Narrative, die von sexy Fuckboys, bis hinzu der Rolle von Familienvätern gehen.

Werbung

Mit uns hat Mavi Phoenix im Whatsapp-Talk über sein Album „Boys Toys“ gesprochen und verraten, warum ihn Tyler The Creator inspiriert und zugegeben, dass seine Platte an manchen Stellen nach den Beastie Boys klingt. Außerdem haben wir über die aktuelle Situation auf der Welt und sein Pikachu-Profilbild bei Whatsapp gesprochen.

Mavi Phoenix im Whatsapp-Talk:

Das neue Video zu „Choose Your Fighter“ von Mavi Phoenix gibt’s hier: