Crumb © Salim Garcia
Crumb © Salim Garcia

Erst Mitte Juni wurde das Debüt-Album „Jinx“ von Crumb veröffentlicht. Taufrisch geht es damit im August für drei Termine auch nach Deutschland.

Crumb ist das, was man zumindest zu Beginn ihrer Bandgeschichte wahrscheinlich eher in die Kategorie Schüler-/Studienband einstufen würde. Im Jahr 2016 formierten sich die Freunde aus Brooklyn und gründeten Crumb. Ziel war es vornehmlich die Songs von Sängerin Ramani aufzunehmen. Die meisten Titel schrieb sie zu ihrer Zeit auf der High School und als sie auf dem College war. Aus diesen Vorhaben heraus entstanden zwei EPs, 2016 das selbstbenannte Exemplar „Crumb“ und im Folgejahr direkt „Locket“. Dabei handelt es sich aber nicht nur um die Thematisierung einer Coming of Age-Phase.

Schnell fanden sich Lila Ramani, Brian Aronow, Jesse Brotter und Jonathan Gilad in einem Touralltag wieder, der kein Ende zu finden schien. Nebenbei vernachlässigten die Musiker aber auch nicht die Arbeit im Studio und sie nahmen ihr aktuelles Album „Jinx“ auf. Erst Mitte Juni war die Veröffentlichung der Platte, die sehr dreamy und intim daherkommt. In den zwei Jahren nach der EP „Locket“ und der aktuellen Albumveröffentlichung liegen nicht nur sehr viele Auftritte, sondern auch eine Veränderung der Rollenverteilung innerhalb der Band. Zwar ist Ramani weiterhin federführend beim Schreiben der Songtexte, hat nun aber bedeutend Inspiration und Ideen ihrer Bandkollegen mit hineingearbeitet. Crumb wären aber nicht Crumb, wenn sie nach der Albumveröffentlichung jetzt nicht das machen würden, was sie schon so oft und so gut gemacht haben: Wieder auf die Bühne und ihre Songs präsentieren. Passend zum gediegenen Sommersound werden sie im August für drei Termine auch in Deutschland Stopps einlegen. Möglichkeiten Crumb live zu sehen ergeben sich in Köln, Storkow und Hamburg.

Crumb live in Deutschland:

19.08.2019 – Köln, Acephale
23.08.2019 – Storkow, Alinae Lumr Festival
28.08.2019 – Hamburg, Hafenklang

Das Video zu „Nina“ von Crumb seht ihr hier: