Martin Kohlstedt teast sein neues Album mit „CHA“ an

Martin Kohlstedt © Mike Zenari.

Strom erscheint im November auf dem eigenen Label Edition Kohlstedt, bis zum Ende des Jahres ist der Pianist noch auf Tour.

Auf Tag folgt Nacht, auf Nacht folgt… Strom! Martin Kohlstedt bleibt sich selbst treu und gibt seinem nächsten Album erneut einen einsilbigen, aber nichtsdestoweniger Großes symbolisierenden Titel. Der Pianist aus Thüringen veröffentlicht im November seinen dritten Langspieler auf seinem eigenen Label, Edition Kohlstedt. Wie schon die ersten beiden Alben enthält Strom neun Stücke mit suggestivem Titel, die Spielzeit beträgt knapp 50 Minuten. Zeit genug, sich vom Fluss der Musik mitreißen zu lassen.

Denn ja, der Titel lässt sich auf zwei Arten lesen. Nach den beiden Piano Alben Tag und Nacht integriert Kohlstedt nun elektronische Instrumente und Effekte – er braucht und verbraucht elektrischen Strom. Wer schonmal auf einem seiner Konzerte war, weiß um die gewaltigen Klangwellen, die er dadurch schaffen kann. Gleichzeitig weist der Albumtitel also auf die flüssige Naturgewalt hin, eine Metapher, die perfekt auf Kohlstedts Kompositionen passt.

Eine erste Single namens „CHA“ gibt es bereits zu hören. Das Album erscheint dann am 17. November auf Edition Kohlstedt und kann hier vorbestellt werden. Martin Kohlstedt ist darüber hinaus live zu sehen, was wir euch sehr empfehlen! Für das Reeperbahnfestival hat er mit den Multimedia-Kollektiven Blood Brothers Studio und elektropastete e.V. eigens ein „als Konzert angelegtes Experiment in interaktiver Ästhetik“ namens Currents geschaffen, wie die Pressemitteilung informiert. Die übrigen Konzertdaten findet ihr ebenfalls unten.

Martin Kohlstedt live:

20.-23.09.17 – Hamburg, Reeperbahn Festival / „Currents“-Konzerte

19.10.17 – Amsterdam (NL), Amsterdam Dance Event
15.11.17 – Rostock, Peter Weiss Haus
18.11.17 – Mainz, Capitol
22.11.17 – Weimar, Deutsches Nationaltheater
23.11.17 – Dresden, Beatpol
24.11.17 – Leeuwarden (NL), Explore the North Festival
25.11.17 – Leipzig, Audioinvasion
26.11.17 – Leipzig, UT Connewitz
29.11.17 – Köln, Altes Pfandhaus
30.11.17 – Münster, Pumpenhaus
01.12.17 – Hannover, Schauspiel (Spielstätte Cumberland)
02.12.17 – Bremen, Kito
05.12.17 – Nürnberg, Neues Museum
06.12.17 – Mannheim, Alte Feuerwache
07.12.17 – Zürich (CH), Bogen F
08.12.17 – Wien (AT), Konzerthaus
09.12.17 – Linz (AT), Posthof
10.12.17 – München, Technikum
15.12.17 – Berlin, Silent Green
16.12.17 – Berlin, Silent Green
17.12.17 – Berlin, Silent Green
21.12.17 – Hamburg, Elbphilharmonie (SOLD OUT)