Still: Instagram pantone

Pantone hat auf Instagram die Nachfolger von „ultra violet“ vorgestellt. 

Richtig aus dem Schatten von Millennial Pink heraustreten, konnte „ultra violet“ nie. Dafür war die pinke Welle einfach zu stark. Von Drake über Ariana Grande, bis hinzu Urban Outfitters – alle schlürften am Becken der harmlos-hippen Farbe. Die Farbe war auch mehr, als nur ein Name. Sie ist zum Trend, ja sogar zur Verkörperung einer kompletten Generation geworden. Mit „ultra violet“ wollte Pantone eine Hommage an einen der größten Popkünstler unserer Zeit richten. Prince prägt die heutige Pop-Szene mit seiner Mischung aus Kitsch und Funk wie kaum ein anderer Musiker. 

Für 2019 löst Pantone nun „ultra violet“ (Pantone 18-3838) ab und wirft den Nachfolger „Living coral“ (Pantone 16-1546) in den Ring. Mit dem Bild eines Korallenriffs verweist Pantone auf die Vitalität und die Energie der Natur hin. „Symbolsing our innate need for optimism and joyful pursuits, Living Coral embodies our desire for playful expressions“. Mit dem Statement verweist der Konzern aus den USA unterschwellig auch auf das schwierige, politische Jahr. Trump, Brexit, da kommt man schon einmal auf den Gedanken in ein farbenfrohes Korallenriff abzutauchen. Das Jahr 2019 wird zeigen, ob sich „Living coral“ auch in der Mode, im Lifestyle und im Design durchsetzen kann.