Alt-J beim MS Dockville 2018 // © Pia Henkel

Das MS Dockville ging mit viel Hipness in seine zwölfte Auflage. Wir haben versucht die Emotionen auf dem Festival in seiner intimsten Art und Weise einzufangen. 

140 Acts, 60.000 Besucher – das sind die Hard Facts der diesjährigen Ausgabe des MS Dockville. Um den Gedanken weiterzuführen kann man noch Alt-J, Nick Murphy (früher als Chet Faker unterwegs), Bonobo, Honne und Nimo als große Namen nennen, die natürlich allesamt die Fans nicht enttäuscht haben. 

Was bei gewöhnlichen Festivalrückblicken aber zwischen den ganzen Huldigungen zurückbleibt, ist die Menschlichkeit. Jedes Jahr Mitte August findet in Hamburg-Wilhelmsburg irgendwo zwischen Fabriktürmen und alten Docks nämlich ein Festival statt, das mit viel Liebe zum Detail eben genau auf diese Intimität zwischen seinen Besuchern, den Musikern und den Veranstaltern setzt. Mit folgender Fotostrecke wollen wir hinter aber auch vor die Glitzerfassade blicken – irgendwo zwischen Zeltplatzromantik und Dosenbier. 

Die komplette Fotostrecke vom MS Dockville 2018 findet ihr hier:

Alle Bilder von Pia Henkel