EUT // Press Pic

Mit ihrem wilden Gerne- und Post-Alles-Mix sowie ihrem Debütalbum kommen die Niederländer von EUT  auf Tour und verbreiten mächtig Nineties-Flair.

Derart catchy Musik wie die von den Schulfreunden EUT, hat man schon lange nicht mehr auf die Ohren bekommen. Ihr verschrobener Genre-Mix spuckt einen Post-Alles-Mix aus, der perfekt in die weirde Pop-Zeit aktuell passt. Es scheint sogar, als würde der Hype um EUT mit jeder Single größer und größer werden.

Dabei peitschen die Songs von EUT geradezu vorwärts. Angetrieben von der kräftigen, einzigartigen Stimme von Sängerin Megan de Klerk sowie dem jugendlichen Elan der Band ist der Sound der Band energetisch und treibend. Dabei orientieren sich die Amterdamer auch an musikalischen Vorbilder der 90er Jahre, wie beispielsweise Hole, Pixies, Wilco oder auch Weezer. Ihre Liebe zu handgemachter Musik äußert sich vor allem auf ihrem Debüt „Fool For The Vibes“, das im vergangenen Herbst erschienen ist.

Als Support haben die Amsterdamer den Stuttgarter Philip Brooks im Gepäck. Bei dem 21-jährigen Blondschopf steht alles im Zeichen verträumter Indie-Pop-Melodien, die den Hörer direkt im Inneren treffen. Mit seiner ersten Single „Honey Let’s Just Drive“ erregte er mit über 100.000 Spotify-Klicks schon einige Aufmerksamkeiten. Im Vorprogramm von EUT wird der Stuttgarter mit seinen verträumten Sound-Kulissen das Publikum bestens auf die Band einstimmen.

The Postie präsentiert: EUT

28.10.2019 – Köln, Tsunami
29.10.2019 – München, Zehner
31.10.2019 – Berlin, Auster
01.11.2019 – Hamburg, Markthalle
02.11.2019 – Mannheim, Peer23

Hier gibt’s die aktuelle Single „Sour Times“: