Eden Samara // Press Pic

Bei Eden Samara treffen smoothe Harmonien auf stimmungsvolle elektronische Beats.

Aufgewachsen in den Bergen bei Nelson, British Columbia schlich sich Eden Samara schon früh aus der Idylle in die nächst größeren Städte, um dort die gegenwärtige Rave- und Dub-Step-Szene zu verfolgen. Ihren musikalischen Ursprung fand die Kanadierin durch das Schreiben von Folk-Songs sowie ihren Auftritten mit dem örtlichen Chor. Vom Folk trieb es die Musikerin jedoch relativ schnell zum Pop – hier lässt sie stimmig smoothe Harmonien mit stimmungsvollen elektronischen Beats verschmelzen.

Während eines Europa-Trip verfeinerte sich nicht nur der Sound der Künstlerin zunehmend, sondern ordneten sich die Songs auch einem Konzept unter. So sind ihre Songs einzelne Liebesbriefe an die chaotische Zeit der twenty-something. Getrieben von den Irrungen und Wirrungen der Generation Y, bis hin zu Zukunftsängsten der Millenials und den Herausforderungen der Digitalisierung verpackt Eden Samara die Ängste ihrer Generation in Wohlfühl-Pop mit catchy Melodien und eingängigem Underground-Elektro.

Die aktuelle Single „Days“ ist ein weiterer Vorbote auf die kommende EP:

Zuletzt stellte die junge Kanadierin mit der Single „Days“ ihr Gespür für feinen Indie-Electronica unter Beweis. In dem Track verschmilzt die soulige Stimme von Eden Samara perfekt mit den satten Synthie-Klängen und den elektronischen Beats zur einer opulenten Melodie. Auch die Debütsingle „High School“ zeichnete sich durch den eingängigen groovigen Electro-Pop der Kanadierin aus. Im Gegensatz zur aktuellen Single zerrt das Erstlingswerk den Hörer gar förmlich beim Anhören auf die Tanzfläche. Clap-Sounds sind nur ein Stilmittel, dessen sich Eden Samara in dem Track bedient und sich dabei musikalisch der House-Musik annähert. Mit ihren bisherigen Veröffentlichungen hat die Musikerin vor allem ihre Vielfältigkeit und musikalische Wandelbarkeit unter Beweis gestellt.

Seht hier den Clip zur Debütsingle „High School“: