Still aus "Jungle - Heavy, California"

Jungle haben den mit „Heavy, California“ den Sommer jetzt endgültig für dich beansprucht. Der Song wird auf ihrem neuen Album „For Ever“ erscheinen. 

Mit „Heavy, California“ und den ergänzenden Tanzmoves haben Jungle das Rennen um den coolsten Sommerhit deutlich für sich entschieden. Es ist der mittlerweile vierte Song, den die Briten nach ihrer langer Pause veröffentlicht haben. 2014 erschien das Debüt und man könnte fast den Eindruck erwecken, dass die Band auch ein wenig versucht ihre Schuldgefühle wegen der langen Wartezeit zu dämmen. Jungle veröffentlichen nämlich fleißig im Doppelpack neue Songs und so gibt es neben „Heavy, California“ gleich auch noch „Cherry“ als Kirsche für die Fans obendrauf. 

Nun gibt es endlich Gewissheit – das neue Album „For Ever“ von Jungle erscheint am 14. September auf XL Recordings.

Vor einigen Wochen haben sie ihr Comeback mit „Happy Man“ und „House in LA“ eingeleitet. Da es die Band aber liebt seine Fans im Dunkeln tappen zu lassen, gab es auch hier keinerlei Informationen dazu, ob die Songs Teil eines neuen Longplayers sein werden. Nun gibt es endlich Gewissheit – das neue Album „For Ever“ von Jungle erscheint am 14. September auf XL Recordings. Stilistisch wurde der vielseitige Sound des Duos aus London kaum verändert. Die funkigen Neo-Soul-Elemente stehen nach wie vor im Vordergrund. An einigen kleinen Stellen kann man erkennen, dass der Sound einfach nur eine Auffrischung für das Jahr 2018 erhalten hat. 

„Heavy, California“ ist der vielleicht gängigste Song, der bis dato releasten Songs. Euphorisch und zugleich sehnsüchtig wird Kalifornien und die damit verbundenen Erinnerungen besungen. Das dazugehörige Video zeigt junge Tänzer auf einer grünen Wiese. Es wird sich minimalistisch in den Sonnenuntergang gesungen. Den Machern des Clips Josh Lloyd-Watson & Charlie Di Placido gelingt es mit viel Minimalismus und der Hilfe eines Sonnenuntergangs eine very kalifornische Stimmung beim Betrachter auszulösen. Die Vorfreude auf „For Ever“ wurde von „Heavy, California“ auf jeden all nicht getrübt – im Gegenteil.