Für „Allan Allign“ musste Max Gruber alias Drangsal noch Jenny Elvers küssen, nun hat die amerikanische Filmemacherin Kansas Bowling das Ruder für das Video zu „Magst Du Mich“ übernommen. 

Bis in den Boulevard hat Drangsal es damals mit seiner Kussszene mit Jenny Elvers geschafft. Ein paar Wochen später konnte man sie dann zu später Stunde auf RTL beim Dschungelcamp sehen. Mit der amerikanischen Filmemacherin Kasnsas Bowling geht es nun mit „Magst Du Mich“ ähnlich brisant weiter – um im Boulevard-Jargon zu bleiben. 

Ihr bis jetzt größter Erfolg war der Feminist Slasher „B.C. Butcher“, den sie mit 17 Jahren für das Filmlabel TROMA („The Toxic Avenger“, „Blood Sucking Freaks“ etc.) gedreht hat. Die Hauptrolle im Clip von Dr. Angsal spielt sie selbst. Begleiten lässt sie sich von ihrer Schwester Parker Love. Zusammen sind sie im Mittelpunkt von viel Blut & Pizza. Neben den widerlich aussehenden Pizza Slices wird zudem mit einem Leguan und mit Gewehren hantiert. Hier bleibt offen, ob der Vater von Max Gruber diese vielleicht besorgt hat. Ähnliche Szenarien konnte man im Podcast „Mit Verachtung“ der Kollegen von Diffus letzte Woche verfolgen. 

Die erste Single „Turmbau zu Babel“ war vor einigen Wochen unser „Release der Woche“

Wir raten auch dringend dazu das Video vor dem US-Präsidenten fernzuhalten. Es werden nämlich nicht bloß amerikanische Flaggen angezündet, sondern auch viel nackte Haut gezeigt. Dies könnte dem konservativen Rotkopf möglicherweise missfallen. Gegen Ende des Clips taucht der legendäre Radio-DJ und „Mayor of the Sunset Strip“ Rodney Bingenheimer im Video auf und zeigt sich aufgrund der Szenerie erschrocken. „Magst Du Mich“ ist der dritte Ausschnitt aus dem am 27. April erscheinenden Album Zores.