Ilgen-Nur // © Constantin Timm
Ilgen-Nur // © Constantin Timm

Im Jahr 2017 veröffentlichte die Wahl-Hamburgerin ihre erste EP „No Emotions“. Das Debütalbum „Power Nap“ wird nun mit dem Vorboten „In My Head“ auch akustisch angekündigt.

Die Künstlerin Ilgen-Nur gilt als „Slackerqueen“. Dass sie den Begriff erstmal googlen musste, erzählte sie uns vor knapp einem Jahr im Interview. Wie sehr Gemütlichkeit aber auch mit Fleiß einhergehen kann, beweist sie nun mit der Veröffentlichung von „In My Head“. Der Song kündigt das lang erwartete Debütalbum namens „Power Nap“ an, das am 30. August erscheint. Nachdem die Musikerin bereits Shows für Tocotronic eröffnete und auch Teil des Drangsal-Kosmos ist, geht es schon vor der Veröffentlichung des Albums auf die erste eigene Tour. Das schon seit April und ab September gibt es dann nach einigen Festivals noch mehr Termine, die könnt ihr hier nachsehen. Der Song „In My Head“ kommt, wie von Ilgen-Nur gewohnt, ziemlich gemütlich daher. Gitarrensounds gepaart mit ihrer ruhigen und angenehmen Stimme und Einflüssen aus Pop.

Scheinbar bestätigt sie auch weiterhin die Charakteristika einer Slackerqueen. Der Song handelt vom Sonntag, den sie mit Kaffeetrinken verbringt, das Fehlen der Milch im Kühlschrank bemerkt und den Raum nicht verlässt, solange sich niemand meldet und die Tage dann lieber in Gedanken verbringt. Im Refrain heißt es: „I spend my days in my head“ und Glück findet sich in den Momenten, wenn man für sich alleine sein kann.Im Video zeigt sich die Musikerin, anders als im Track besungen, tatsächlich in New York und begibt sich somit eben doch nach draußen. Es darf sich auf das Album gefreut werden. Interessanterweise verbindet der Titel „Power Nap“ genau die zwei Komponenten, die an Ilgen-Nur so spannend sind. Energie, die in Power steckt und Nap, der für Gemütlichkeit und Ruhe steht.

Seht hier das Video zu „In My Head“ von Ilgen-Nur: