The Murder Capital // © Gavin Ovoca

The Murder Capital beweisen, dass Mundpropaganda auch in Zeiten von Facebook, Twitter und Co. funktionieren kann. Zahlreiche Konzerte und ein einziges Live-Video brachten der Band aus Dublin im vergangenen Jahr eine zunehmende Bekanntheit ein. Am 16. August erscheint nun das lang ersehnte Debüt.

Von The Murder Capital existierte lange Zeit nur ein einziges Live-Video im Netz – und das in einer Zeit, in der alle ständig online sind, scheint das schon fast skurril. „More Is Less“ hieß der Song, den die Band im Clip in den Herbert Place Studios performte. Dass daraufhin viele ausverkaufte Konzerte folgten, ist eigentlich kein Wunder: Schon das knapp vierminütige Live-Video transportiert die enorme Energie, die das Postrock-Projekt aus Dublin auf die Bühne bringt. In kürzester Zeit mauserten sich The Murder Capital zu einem beliebten Support für artverwandte Bands wie Shame, Idles oder Fountaines D.C.

Nun, ein Jahr und zwei Single-Veröffentlichungen später, kündigen The Murder Capital ihr Debütalbum an. „When I Have Fears“ soll am 16. August über Human Season Records erscheinen. Laute Ausbrüche wie in der neuesten Single „Green & Blue“ oder dem ersten bekannten Stück „More Is Less“ werden darauf ebenso zu hören sein wie melancholische Stücke. In einem ihrer seltenen Interviews erzählte die Band, sie sei angetrieben von der aufrichtigen Leidenschaft einen kulturellen Wandel herbeizuführen. Ob sich dieser Wunsch erfüllt, wird man wohl erst nach der anstehenden Veröffentlichung des Debüts erfahren.

The Murder Capital live:

12.11.2019 – Molotow, Hamburg
13.11.2019 – Musik & Frieden, Berlin
14.11.2019 – Artheater, Köln

Das Video zu „Green & Blue“ gibt’s hier: