The Postie präsentiert: Blaue Blume für zwei Konzerte in Deutschland

Fans konnten die dänische Band im vergangenen Jahr bereits auf dem Reeperbahnfestival sehen. Morgen sind Blaue Blume zurück und spielen im Badehaus Berlin, sowie im Hafenklang Hamburg.

Der Unterschied vom 2015er Debüt „Syzygy“ zur zweiten Platte „Bell of Wool“ (2019) ist deutlich erkennbar. Der Art- und Indiepop der Dänen ist schon damals sehr atmosphärisch. Nun wird er aber nochmals um Gitarre und Schlagzeug reduziert und konzentriert sich hauptsächlich auf das synthiebasierte und ätherische Soundkleid. Dieses versetzt die Hörer*innen in einem meist düsteren Dauerschwebezustand, der mit dem zerbrechlichen Falsettgesang von Sänger Jonas Smith harmoniert. Das Album sei musikalisch ein großer Schritt nach vorn, so die Band. Auf der Platte setzt sich Smith mit seiner Depression auseinander und behandelt in den Lyrics sensible Themen wie Dunkelheit, Angst und Anspannung.

Darüber hinaus hat kein geringerer als der dänische Produzent Trentemøller den Song „Loveable“ geremixt – ein Song, der sich mit seinen eher strahlenden Synthies nach und nach aufbaut. Trentemøller manövriert ihn in seiner Version in dunklere Ebenen, ohne dabei die Seele des Originals aus den Augen zu verlieren. Der Song ist auf dem Label hfn100 erschienen. In Berlin und Hamburg werden sich die Fans aber wohl auf die Albumversion freuen dürfen.

The Postie präsentiert: Blaue Blume für zwei Konzerte in Deutschland:

11.03.2020 – Berlin, Badehaus
12.03.2020 – Hamburg, Hafenklang

Hört hier „Lovable“ in der Albumversion: