Das c/o Ehrenfeld kündigt sein komplettes Line-Up an

Der kostenlose Teil des c/o pop Festivals findet am 25. und am 26. April im Kölner Stadtteil Ehrenfeld statt. Knapp 80 Acts treten auf verschiedenen Bühnen auf.

Im letzten Jahr hat sich das c/o pop Festival neu erfunden. Neben dem etablierten Programm riefen die Veranstalter einen kostenlosen Part ins Leben und geben somit Newcomer-Acts eine Bühne. 2020 geht das c/o Ehrenfeld in seine zweite Ausgabe und findet am 25. und am 26. April statt. In regulären Konzertlocations wie dem CBE, dem YUCA oder der c/o pop Festivalbühne, aber auch in kleinen Shops, Büdchen und Dönerbuden finden Shows verschiedenster Colour statt.

Wie bereits im letzten Jahr wurden auch für dieses Jahr wieder einige, spannende deutsche und deutschsprachige NewcomerInnen eingeladen. Zum Beispiel der deutsche Slackerjunge Shelter Joy oder die funky Durchstarter JEREMIAS oder eine der Stimmen der deutschen Hip Hop-Szene: Salwa Benz. Doch auch Acts wie Erregung Öffentlicher Erregung, Anger, KeKe, Some Sprouts oder Badchieff treten beim c/o Ehrenfeld auf. Neben dem musikalischen Teil stellt das Festival im März ein umfangreiches Rahmenprogramm vor. Bereits im Vorfeld wurde das kostenpflichte Line-Up mit Acts wie Foals, Provinz, Nura, Mia Morgan, David August oder Balbina angekündigt.

Das komplette Line-Up des c/o Ehrenfeld:

Audio88 & Yassin, Shi Offline, ILIRA, Umme Block, Jules Ahoi, WAHNSCHAFFE, Shelter Boy, Scenic Route to Alaska, Badchieff, Marlaena Moore, My Ugly Clementine, Micah Erenberg, KeKe, Alexandria Maillot, JEREMIAS, The Sweeties, Hibotep, Wolfgang Paris, Alfie Templeman, ACUA, Niklas Paschburg, Faira, Oehl, Summer & The Giantess, Branko b2b Pedro, Colonel Mustard & The Dijon 5, Salwa Benz, MALKA, Argonautiks, Zoe Graham, Shari Vari, Love – Songs, lilly among clouds, Bat Actor, Sorry, Museum Of No Art, Komfortrauschen, Carla Kaspari, Jealous, Cosmo Soundsystem, CHILDREN, Elena Rud, Anger, Leak, Bruckner, Hannah & Falco, Erregung Öffentlicher Erregung, Kolossus Däächt, Tara Nome Doyle, Douniah & High John, People Club, Infant Finches, Some Sprouts, Taz Chernill, BLINKER, Marlena Kressin, Hachiku, AWK.ME, WARM GRAVES, Never Sol, Soeckers, teepee, Rauchen, Goodbye Darjeeling, Jinka, Cmern & Opsay, June Cocó, Kira Hummen, Kraków Loves Adana, Tired Eyes Kingdom, Madsius Ovanda, Performance, ROKKY, Yo Scheppert, Lingua Nada, Profezzor, MAYLA, Tom Strauch

Teil des Line-Ups: Keke: