Chet Faker – Built on Glass

8

Built on Glass ist die erste LP des australischen Musikers Chet Faker und ist am 11. April erschienen.

8

Faker der sich nach und mit seiner ersten EP „Thinking in Textures“ einen Namen gemacht hat, stellt auch mit diesem musikalischen Erscheinen sein Talent unter Beweis. Schon mit dem ersten Track „Release Your Problems“  wird der Hörer auf Chet Fakers eigenen Klangteppich geführt. Durchgehend entspannend wirkt jeder Track, wie eine weitere Entschleunigung, manchmal experimenteller wie bei „No Advice“ (Airport Version) oder „Blush“ – an Jamie Woon erinnernd – dann wieder taktvoller – „Gold“.

Im Vergleich zu seiner 2012 erschienen EP „Thinking in Textures“ scheint die Platte etwas weicher, zu sein, an manchen Stellen wiederum mehr anzustoßen, das Gefühl von einer Ankunft zu vermitteln.Gefühlvoll, aber nicht kitschig bringt seine Stimme Emotion auf den Tonträger, verbindet diese mit der blanken Musik. Der Track markiert die ehemalige B-Seite einer Platte/Kassette und führt den Gang auf dem „Teppich“ weiter. Insgesamt ist „Built on Glass“ sehr zufriedenstellend, weil man sich nach dem Hören auch genauso fühlt. Wer den Moment genießen kann ist mit dieser musikalischen Anschaffung gut beraten.

 

Beste Tracks: Talk is cheap, Gold, 1998

Vö: 11/04 // Future Classic, Opulent

 

 

Das Video zur Single „Talk Is Cheap“:

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=aP_-P_BS6KY&w=640&h=360]

Facebook // Website // Soundcloud

Charlotte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.