Lea Porcelain

Porzellan als deutscher Exportschlager?

Auch wenn man es Lea Porcelain kaum anhören mag, stammt das Duo aus Deutschland. Julian Bracht und Markus Nikolaus heißen die beiden Köpfe, die hinter dem Projekt stecken und kommen aus Frankfurt. Ein erstes Lebzeichen erreichte uns vor einigen Monaten, als sie mit „Similar Familiar“ ihren ersten Song auf Soundcloud gestellt haben. Der Song ist wild und stellt eine krautige Version von Tame Impalas „Elephant“ da.

Vor ein paar Tagen haben Lea Porcelain nun ihre aktuelle Single „A Year From Here“ veröffentlicht, welche Bestandteil der am 6. November erscheinenden Debüt-EP sein wird. Mit dem Song begibt man sich auf eine musikalische Reise durch verschiedene Genres und so findet man schnell heraus, dass der Horizont des Duos sehr weit zu sein scheint. Grenzen zwischen Krautrock, Post-Punk, Indie und zu Teilen sogar Garage werden gekonnt gebrochen. Durch die weit entfernten Vocals taucht man als Zuhörer tief in den Song ein und wird somit durch die drei Minuten und 38 Sekunden getragen.  Mit ihrem düsterem Sound haben Lea Porcelain überraschend schnell einen großen Hype in London geschaffen und so kann man darauf hoffen, dass sie der nächste, deutsche Exportschlager werden. Das Talent dazu haben sie allemal.

Für Fans von: Jaakko Eino Kalevi, The Horrors, Joy Division


Facebook // Soundcloud

Yannick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.