Groves

Der Sound von Groves ist genauso undurchsichtig wie ihr Bandfoto. 

© Nadine Tropschuh
© Nadine Tropschuh

Die fünfköpfige Band sticht mit ihren doch etwas außergewöhnlichen Musik im Gegensatz zu anderen Indie-Bands heraus. Selten gelingt es einer Band so gut ihre Songs allein durch die Gitarrenstränge der akustische Gitarre zu leiten. Diese wirken so unschuldig und durchdringen einen doch mit einer solchen Kraft, dass das elektronische Konzept, das hinter den jeweiligen Songs steht fast zu Nebensache wird.

Die Musik und besonders die Vocals von Groves sind wie ein Blatt, das sich schwerelos durch den warmen Frühlingswind treiben lässt und die Destination noch nicht bekannt ist und eh relativ belanglos zu sein scheint. Das Wichtigste ist nämlich nicht das Ziel, sondern die Kunst des Weges, so wirken auch die Songs „Encore“ oder der neueste Song „Paperback“ schwerelos und die Band lässt sich nicht von irgendwelchen Normen oder Stereotypen reinreden, was der Musik eine ganz eigene Note verleiht.

 

Für Fans von: Grizzly Bear, Devendra Banhart, Everything Everything

 

 

***

Facebook // Soundcloud // Website // Twitter

Yannick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.