Rat Boy // Press

Rat Boy kommt im November mit seiner „Dumb and Confused“ nach Deutschland und hat mir etwas Glück neue Musik mit dabei. 

Dass Rat Boy mal in der legendären „BBC Sound of XY“-Liste landen wird, konnten wir 2014 als wir erstmals über den Briten geschrieben haben, nicht erhahnen. Aber bereits damals hat man aus den verzerrten, weirden Soundcloud-Demos auf DIY-Basis heraushören können, dass Jordan Cardy kein gewöhnlicher neuer Brit-Indie-Star ist. Dafür unterscheidet sich Rat Boy in seinem Projekt und der zusammenhängenden Idee auch einfach zu sehr von der herkömmlichen Herangehensweise. Sich in ein Studio einsperren und an einem Album arbeiten, würde den Musiker womöglich schnell langweilen. 

Viel eher setzt er auf ständiges Produzieren von neuen Mixtapes. Nebenher gestaltet Rat Boy auch noch die Artworks selbst und gibt sich somit eine eigene Street Art-Handschrift, die von Skatewear über Graffiti bis hinzu Socken geht. Mit „Scum“ reichte er 2016 ein handfestes Album nach, das ein wildes Konstrukt mit prominenten aus Britpop und Hip Hop sein sollte. Das Projekt Rat Boy scheint auch großen Namen wie dem Genie Damon Albarn und seinem Mate Graham Coxon zu gefallen, ansonsten wären sie wohl nicht als Gast auf der Platte gelandet. Rat Boy gelang mit seiner Beastie Boys-Attitüde und dem Indie-Charme auf „Scum“ also etwas, das Kanye West noch verwehrt bleiben sollte. 

Über neue Musik wird zwar noch nicht offiziell gesprochen, jedoch kann man davon ausgehen, dass Rat Boy längst wieder im Studio an neuen Songs arbeitet. Und da der Musiker als äußerst experimentierfreudig gilt, kann man davon ausgehen, dass man vielleicht den ein oder anderen Song im November hören wird. Da kommt er nämlich für insgesamt vier Live-Termine nach Deutschland. Ob diese ähnlich wie gerade in London, auch in Themenabende eingeteilt werden, ist unklar. Die Shows wurden in: Nummer  „early mixtape jams“, „tracks from the present and future“, „SCUM“ und einem Set, das Social Media bestimmt, eingeteilt. 

The Postie präsentiert Rat Boy auf Tour:

23.11.2018. Köln, Blue Shell
25.11.2018. Hamburg, Molotow
27.11.2018. Berlin, Berghain Kantine
30.11.2018. München, Orangehouse