Barrie // Press Pic

Synthie-geladener Dream-Pop aus New York – Mit ihrem Debütalbum kommen Barrie im Mai für zwei Konzerte nach Berlin und Hamburg

Barrie, das sind namensgeber Barrie, Dom, Noah, Sabine und Spurge, die aus der ganzen Welt verteilt, sich in Brooklyn, New York zusammengefunden haben. Die verschiedenen Einflüsse der Bandmitglieder spiegeln sich auch in dem atmosphärischen Indie-Pop der Band wieder. Bisher hat das Quintett erst zwei Singles veröffentlicht. Neben der Debütsingle „Canyons“, ist auch der Nachfolger „Tal Uno“ eine ruhige, Synthie-geladene Dream-Pop-Nummer, die sich erst nach und nach in ihrer Gänze entfaltet.

„You’re semi-precious and kind of reckless / I think you’re better on your own / I got your message, I left my necklace, I got the picture on my phone,“ singt Sängerin Barrie Lindsay zart und einlullend und fragt anschließend im Refrain: „Don’t you think that you can do better?“

Passend zum Release des Debütalbums am 3. Mai sind Barrie für zwei Konzerte hierzulande zu sehen. Wie die atmosphärischen Dream-Pop-Songs klingen, davon kann man sich bei den Shows in Hamburg und Berlin überzeugen.

The Postie präsentiert Barrie auf Tour:

06.05.2019 – Hamburg, Mojo Jazzcafé
07.05.2019 – Berlin, Berghain Kantin

Hört hier einen weiteren Vorboten auf das Debütalbum: