Volley

Rauf auf’s Skateboard und schon cruist man am Venice Beach entlang. 

1374338_220793158088912_1194751042_nNaja ein bisschen dazugesponnen war das ja schon, denn eigentlich kommen die 5 Musiker  aus Köln und nicht aus dem sonnigen LA. Ist aber halb so schlimm, da sie uns mit ihrem Sound ein kleines Stück Kalifornien in unsere Wohnzimmer bringen. Ihre Musik ist schwer in Worte zu fassen und noch viel schwerer fällt es einem beim Verfassen des Artikels ruhig sitzen zu bleiben, da sie mit Songs einfach „Teenagers Fucked Up in Love“ einfach richtig Bock auf Party machen. Müsste man ihnen trotzdem ein bestimmtes Genre zugestehen würden einem wohl zuerst die Begriffe Garage, Pop und Indie in den Sinn kommen.

Volley selbst bezeichnen ihre Musik gerne als Garage-Power-Pop-Punk, was die positive Durchgeknalltheit eigentlich recht gut zusammenfasst. Durchgeknallt sind die Songs nämlich alle ein wenig und erinnern dadurch an eine andere Band, die nach ähnlichen Kriterien zusammen musiziert. Gemeint sind Bonaparte, die eine ähnliche Energie mitbringen und es einfach lieben die Bühne zu rocken. Eigentlich unvorstellbar, dass es dieses Musikprojekt erst seit April 2013 gibt, denn solche frischen, enthusiastischen Bands haben einem Land, in dem es oft ganz nach Merkelscher Art etwas besonnener zugeht, definitiv gefehlt.

 

Für Fans von: Bonaparte, The Thermals, The Vaccines

 

 


Facebook // Soundcloud // Tumblr

Yannick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.