VIECH und die vielen Fehler – Erster Akt

Foto: Lucas Gerstgrasser

Welche Fehler habt ihr am Wochenende gemacht? Die Band VIECH hat uns anlässlich ihres Releases “Heute Nacht nach Budapest” in einem Podcast von ihren Griffen ins Klo erzählt. Hört heute in den ersten von insgesamt drei Akten rein. 

Am 6. April haben VIECH ihr neues Album “Heute Nacht nach Budapest” veröffentlicht. Bis es zu der Platte gekommen ist, ist aber viel passiert. Der Frontmann und Sänger Paul Plut hat ein erstes Soloalbum veröffentlicht und auch die Besetzung von VIECH hat sich verändert. Von der fünfköpfigen Besetzung ist noch  Christoph Lederhilger (Drums) übrig geblieben. Ergänzt werden er und Paul Plut von der Bassistin Martina Stranger. 

In dem dreiteiligen Podcast geht es aber weniger um die Besetzung von VIECHERN und anderen Gestalten, vielmehr werden einem Ratschläge mit auf den Weg gegeben. Ratschläge die vermeiden sollen, dass du in eine ähnlich beschissene Lage wie die Band gerätst. Ganz nach dem Motto ihrer Single “Ich hab viele Fehler gemacht”, erzählt uns Paul Plut mit markanter Stimme und viel Kneipen-Romantik von den  etlichen Fehltritten der Band.

Die aktuelle Single “Ich hab viele Fehler gemacht” von VIECH:

Im ersten Akt, oder wie VIECH es nennen “Fehler 17” geht es um ein geplantes Konzert in der schönsten Stadt der Welt Salzburg. Doch auch in Städten wie Salzburg gilt die gängige Regel von “Dienstag ist nie Eintritt”. Daraufhin eskaliert die Situation, was aber Zigaretten jetzt in der ganzen Story zu suchen haben, hört ihr im ersten Teil des Podcasts. Durch die Stimme des Sängers bekommen die Podcasts ein charmantes Hörspiel-Flair. Die beiden weiteren Akte werden an den nächsten zwei Montagen bei uns vorgestellt. 

VIECH und die vielen Fehler – Erster Akt aka “Fehler 17”: