Videopremiere: Trains on Fire zeigen uns in „The Wheel“ die Facetten des Rads

Trains on Fire feiern mit "The Wheel" Videopremiere
Trains on Fire // Presse

Das Rad hat die Menschheit seit jeher begeistert und steht wie kaum ein anderes Zeichen für Fortschritt – Trains on Fire spielen mit genau dieser Symbolik in ihrem neuen Video zu „The Wheel“.

Wir drücken uns in 99% der Fälle immer davor einfach plump die Pressetexte zu kopieren. In diesem Fall machen wir aber eine Ausnahme, da man es kaum besser einleiten könnte – Bei Trains on Fire schließt sich der Kreis. Nach einer langen Findungsphase und einer ersten EP „Alan Alan“ erscheint im April dann auch das Debütalbum „The Wheel“. Dieses ist ab dem 28.04. auf sämtlichen bekannten Plattformen erhältlich. Vergleicht man beide Single-Auskopplungen aus den jeweiligen miteinander, wird schnell klar wie breitgefächert das Spektrum des Duos,  ist. Christine-Marie Günther (Gesang, Synthy) und Richard Fritzsche (Gesang, Gitarre) aka Trains on Fire schrecken vor nichts zurück und probieren sich beliebig in den verschiedensten Genres aus. Von Synth-Pop, Electronic, Disco und Wave ist alles mit dabei.

Mit „The Wheel“ kehrt aber scheinbar der Wind der Ernsthaftigkeit bei der Band ein, die seit 2013 ein symbiotisches Verhältnis zueinander pflegt. Mit nachdenklichen Tönen erinnert die neue Single an Acts wie The xx und dementsprechend welterklärend präsentiert sich auch das neue Video der Band aus Dresden. Künstlerisch, schon fast im Stile einer Collage werden verschiedenste Lebenszyklen in Kreis oder Radform aneinandergereiht. Es ist gerade der DIY Stil, der dem Video nicht nur Authentizität, sondern auch Atmosphere verleiht und genau diese möchte man doch allen voran im kleinsten Kreis erzeugen.

Tourdaten zu „The Wheel“:

28.04. • BERLIN
29.04. • ERFURT
02.05. • DARMSTADT
06.05. • BAMBERG
10.05. • BASEL (CH)
12.05. • INGOLSTADT
13.05. • LEIPZIG