Nur wenige Monate nach dem Release ihres Debüts „Hymns To The Night“ kündigen Markus Nikolaus und Julien Bracht alias Lea Porcelain die Veröffentlichung vier neuer Tracks an. Nach „Gotta Run“ überzeugt das Duo nun mit dem neuen Video zu „If Time Was On My Side“.

Mit „If Time Was On My Side“ knüpfen Lea Porcelain musikalisch nahtlos an ihr Debüt „Hymns To The Night“ an. Der monotone, tiefe Gesang von Markus Nikolaus, der wuchtige Bass sowie der breit angelegte Sound des Duos – der Klang der 80er Jahre steht Lea Porcelain gut zu Gesicht. Vergleiche mit Joy Division oder The Cure sind an dieser Stelle deshalb wohl unvermeidbar, allerdings nur im besten Sinne.

Es ist der zweite von insgesamt vier Tracks, die bis April erscheinen sollen und das Material für eine EP liefern. Wie gewohnt kann man sich in der Weite, die Nikolaus und Bracht durch Bass, Drums und Gitarre in „If Time Was On My Side“ klanglich aufmachen, leicht verlieren. Die Quintessenz, die sich bereits im Titel ankündigt: Die Zeit kann einem das Leben schwer machen.

„If time was on my side, then I’d be by your side.“

Im Video zu „If Time Was On My Side“ setzt Micki Rosi Richter das amerikanische Hinterland in all seinen Facetten in Szene. Verlassene Straßen, Maschendrahtzäune, Leerstände, einsame Motels und weite Landschaftszüge – die durch lange Kamerafahrten eingefangenen Filmbilder spiegeln den breit angelegten Sound à la Lea Porcelain wider.

Tourdaten:

03.04.2018 – Mainz, Schon Schön
04.04.2018 – Stuttgart, Merlin
05.04.2018 – München, Feierwerk
06.04.2018 – Jena, Cafe Wagner
07.04.2018 – Bremen, Lagerhaus
08.04.2018 – Leipzig, Naumanns
09.04.2018 – Köln, Blue Shell
10.04.2018 – Hamburg, Uebel & Gefaehrlich
12.04.2018 – Frankfurt, Zoom
14.04.2018 – Berlin, Funkhaus