Still aus dem Musikvideo zu "True Love" von den Kerzen.

Eure Retroherzen werden höherschlagen, wenn euch die Kerzen aus Mecklenburg-Vorpommern zeigen, wie „True Love“ wirklich klingt.

Verliebtheit ist der Zustand intensivster emotionaler Zuneigung und kann angeblich sogar zu Kontrollverlust über das eigene Bewusstsein führen. Das heißt, dass Fehler oder Schwächen des Objekts der Begierde nur noch eingeschränkt oder ganz und gar nicht mehr wahrgenommen werden. Aber Verliebtheit, so schön sie auch ist, ist ja dann glücklicherweise doch nur ein kurzfristiger Gefühlsstatus. Manchmal verschwindet sie schneller, als sie aufgekommen ist und in dem ein oder anderen Fall verwandelt sie sich sogar und es wird Liebe daraus, oder auch „True Love“.

Im Fall von unserer neusten Bandentdeckung stehen die Zeichen eigentlich schon auf Hals über Kopf verschießen und für immer lieben. Denn die Kerzen aus Ludwigslust, Mecklenburg-Vorpommern, machen geschmeidig schönen, wavigen Pop. Zwischen attraktivstem Achtziger und kreativer Neuinterpretation pendelt nicht nur ihr Sound, sondern auch die Visuals der mittlerweile vierköpfigen Band. Im neuesten Musikvideo zu „True Love“, einem Song, der eigentlich noch ohne Bandmitglied Jelena entstanden ist, gibt’s die direkte Erklärung, wie man in einem solchen Fall bei der Videoproduktion vorgehen sollte. Am Freitag erscheint die EROTIK INTERNATIONAL EP von FIZZY BLIZZ, DIE KATZE, JELLY DEL MONACO und SUPER LUCI bei Staatsakt.

Die „True Love“ von und für die Kerzen gibt es hier: