„Geist“ ist die erste deutschsprachige Veröffentlichung der Band Das Moped. Am 26. April steht der Release ihrer Debüt-EP „Alle wollen Liebe“ an, welche über Epic / Sony Music erscheinen wird.

Denkt man an Bad Kreuznach bei Mainz, hat man vermutlich nicht direkt das Bild einer schillernden Metropole, in der das Leben nur so tobt, im Kopf. Aber das muss man vielleicht auch gar nicht. Der Name „Das Moped“ soll eine Hommage an diese kleinstädtische Heimat sein, der das Trio entstammt.

Augustin Zimmer, Ali Baltz und Martin Brummer schlossen sich schon vor etwa neun Jahren als Schülerband zusammen. Damals noch unter anderem Namen machten sie englischsprachige Musik, die vornehmlich dem Indie-Pop zuzuordnen war. Vor vier Jahren entschied sich das Trio dann, in die Muttersprache zu wechseln. Das Ergebnis dieser Wandlung ist nun in Form von „Geist“ hörbar, welches die erste Auskopplung der am 26. April erscheinenden Debüt-EP darstellt. Der Song thematisiert eine tragische Liebe, in der der Protagonist von seinem Gegenüber nicht wahrgenommen wird. Er fühlt sich wie ein Geist, der beständig und beinahe flehend, aber schließlich doch ohne Erwiderung hinter der Geliebten her schwebt. Das Ganze wird musikalisch von halligen Gitarren und mystisch klingenden Synths begleitet, die die Stimmung des Tracks weiter unterstreichen.

Seht hier das Video zum Track „Geist“ von Das Moped: