Ok Kid // © Stefan Braunbarth

Auch in diesem Jahr haben OK Kid wieder ein feines Festivalpaket für ihre Heimatstadt zusammengeschnürt. Beim Stadt ohne Meer Festival sind neben den Gastgebern auch Gurr, Mine und die Giant Rooks am Start.

Für die zweite Auflage ihres „Stadt ohne Meer“ Festivals haben sich die Initiatoren von OK Kid nicht lumpen lassen und wieder ein Erstklassiges Line-up auf die Beine gestellt. Natürlich werden OK Kid bei ihrem eigenen Festival auch selbst auf der Bühne stehen. Daneben haben Jonas Schubert, Moritz Rech und Raffael Kühle mit den Giant Rooks aber eine der derzeit beliebtesten Live-Bands verpflichten können. Erst kürzlich veröffentlichte die Band aus Hamm ihre aktuelle EP „Wild Stare“. Mit dem neuen Material ist die Indie-Pop-Band derzeit auf ausgedehnter Deutschlandtour und macht nebenbei halt im beschaulichen Gießen. Erwarten können die Besucher eine eindrucksvolle Show samt dem britisch angehauchten Sound der Band, der sich an musikalische Vorbilder á la Arcade Fire und Alt-j orientiert.

Genauso experimentell aber weniger britisches Flair versprüht Mine. Mit ihrem atmosphärischen und einzigartigen Sound entzückt die Singer-Songwriterin ihr Publikum und bringt sie zugleich zum Staunen. Für die gewisse Prise Rock’n’Roll sorgen an dem Tag Andreya Casablanca und Laura Lee mit ihrem sympathischen Schrammelrock. Hip-Hop- und Rap-Fans kommen bei Nura, Goldroger oder auch Ahzumjot auf ihre Kosten und wer nach den Konzerten noch nicht nach Hause möchte, auf den wartet ein Late-Night-Special unter anderem mit den Drunken Masters – Ende offen!

Die komplette Liste der Neuankündigungen findet ihr hier: OK Kid, Giant Rooks, Nura, Gurr, Leoniden, Ahzumjot, Mine, L’aupaire, Goldroger, Jugo Ürdens, E.U.L.E., John Ohry, Drunken Masters.

The Postie präsentiert: Stadt ohne Meer

Das Stadt ohne Meer Festival findet am 1. Juni in Gießen statt. Alle bisherigen Bestätigungen sowie zusätzliche Infos rund um das Festival und Tickets findet ihr auf der offiziellen Homepage der Veranstaltung.

Gurr sind einer der Acts beim Sommer ohne Meer: