© Takeaseat / Valentin Ammon
© Takeaseat / Valentin Ammon

Vom Dorf auf die Bühnen der Republik: Im April (VÖ: 17.04.) erscheint das Debütalbum „Wir bauten uns Amerika“ der Folk-Pop-Durchstarter aus Ravensburg. Das präsentieren sie live auf einer großen Deutschlandtour.

Bereits mit ihrer EP „Reicht dir das“ (2019) sorgt die junge Band um Vincent, Robin, Moritz und Leon für große Aufmerksamkeit. So spielen sie auf dem Reeperbahnfestival oder dem KOSMOS in Chemnitz und werden mit super Kritiken der Presse belohnt. Zurecht – die eingängigen Melodien, emotionalen und offenen Texte, sowie die fieberhaft mitreißende Stimme von Frontmann Vincent, sorgen dafür, dass Provinz eine der deutschsprachigen Neuentdeckungen des Jahres sind. Fast unbeeindruckt davon, machen die drei Cousins plus ein Kumpel einfach weiter und bringen 2020 mit „Wir bauten Amerika“ eine Platte über einen Ort heraus, der von ihrer 4000-Seelen-Heimat nahe Ravensburg nicht weiter weg sein könnte.

Die Platte stehe gewissermaßen dafür, aus der Provinz in die Welt auszubrechen, so die Band. Die erste große Liebe, der erste Rausch, der Kater danach – der Alltag zwischen Schule, Sportverein und Abhängen mit Freunden. Das Leben auf dem Land prägt den Stil der Band. Doch irgendwann geht es halt heraus. Raus aus dem Dorf und rein in die Großstadt. In ihrer jüngst veröffentlichten Single „Augen sind rot“ thematisieren sie fast trotzig den schweren Abschied von lebenslang in der Heimat gewachsenen Freundschaften: Hol uns ab, alle fünf / Brauchen kein Berlin, brauche nur uns. In gewohnter Manier, mit hymnischen Sounds und mehrstimmigen Chorgesängen, steigert sich der Frontmann in die Lyrics hinein und lässt seinen Emotionen freien lauf. Und genau dieser Mix aus extrem traurig und extrem ekstatisch macht die Liveshow der Band aus.

The Postie präsentiert: Provinz auf „Wir bauen euch Amerika“-Tour:

16.04.20 Osnabrück, Popsalon Festival
17.04.20 Erlangen, E-Werk
18.04.20 Leipzig, Naumanns
23.04.20 Köln, c/o Pop Festival
24.04.20 Berlin, Badehaus
25.04.20 Hamburg, Nochtspeicher
26.04.20 Hannover,  Lux
29.04.20 Münster, Gleis 22
30.04.20 Frankfurt, Ponyhof
02.05.20 Stuttgart, Rosenau
03.05.20 München, zehner

Hört hier die erste Single „Augen sind Rot“: